Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Wechselland-Rallye

Meteorologische Wechselspiele erwartet

Die Teams bei der am Freitag beginnenden Wechselland-Rallye müssen auf äußere Bedingungen von Sonne, Wolken bis Regen gefasst sein.

Fotos: Harald Illmer

Die 25. Ausgabe der Wechselland-Rallye, die heuer einen neuen Hauptsponsor gefunden hat, steht in den Startlöchern. Während von der Organisation mit der rallyeinfizierten Familie Stengg bis hin zu den 50 teilnahmewilligen Teams alles dem Start am Freitag um 12:30 Uhr in Friedberg entgegenfiebert, vermeldet auch die Meteorologie Interesse am sechsten Staatsmeisterschaftslauf der Saison rund um Pinggau.

Dieses Interesse ist keineswegs ungetrübt. Offensichtlich ist sogar genau das Gegenteil der Fall, denn als wären die insgesamt 16 Sonderprüfungen, die auf Rekordstaatsmeister Raimund Baumschlager, Titelfavorit Niki Mayr-Melnhof und Co. in der Steiermark und in Niederösterreich warten, allein von der Topographie her nicht schon anspruchsvoll genug, treibt laut Vorhersage auch noch das Wetter sein für diese Veranstaltung berüchtigtes Wechselspiel. Mit der Verschiebung vom gewohnt witterungslabilen Frühjahrstermin in den Sommer wurde wohl versehentlich auch die meteorologische Unsicherheit miteingepackt.

So soll der Himmel am ersten Rallyetag, dem Freitag, angeblich alle möglichen Variationen aubieten, um am munteren Geschehen teilzuhaben: Sonne und Wolken sowie Regen in allen Facetten, von Schauer- bis Dauer-, werden prognostiziert. Der finale Samstag soll ähnlich verlaufen, nur mit sogar noch weniger Sonne, was zumindest den ohnehin nicht gerade wohligen Komfort eines Rallyeautos etwas erträglicher macht, weil dadurch wenigstens die für Anfang September ebenfalls durchaus mögliche extreme Hitze wegfällt. Wer jedoch als Zuschauer Schutz vor Sonne und Regen sucht, sollte einen Schirm mitnehmen ...

Besichtigungstag Besichtigungstag Vor dem Start Vor dem Start

Ähnliche Themen:

ORM: Wechselland-Rallye

- special features -

Weitere Artikel

Diese Reise ist völlig verrückt: Ein Ehepaar aus der Lüneburger Heide hat sich im Juli 2019 auf den Weg nach Japan gemacht. Nicht mit dem Flugzeug, sondern in ihrem heißgeliebten Ro80 von 1973.

Honda-Pilot Ricky Brabec beendet die Siegesserie von KTM bei der Dakar und holt den Sieg vor Quintanilla (Husqvarna) und Price (KTM), Walkner belegt Gesamtrang fünf.

In eigener Sache

Motorline.cc startet durch!

Pünktlich zum 20. Geburtstag von Motorline.cc wurde Österreichs älteste Online-Motor-Plattform einem großen Relaunch unterzogen, auch inhaltlich wird sich einiges tun.

BMW X1 und X2 mit Plug-in-Hybrid

Bayerische Teilzeit-Stromer

BMW macht ernst mit der Elektrifizierung der Modellpalette und präsentiert mit den Modellen X1 xDrive25e und X2 xDrive25e zwei neue Plug-in-Hybride.