RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Immer wieder Grönholm

Grönholm gewinnt die Show-Prüfung vor Solberg (Subaru) und seinem Peugeot-Teamkollegen Burns, Beppo Harrach (Ford) 20. der Junior-WM.

Einmal mehr führt Marcus Grönholm im Peugeot eine WM-Rallye an, auch wenn der Vorsprung auf Petter Solberg im Subaru lediglich eine läppische Zehntel-Sekunde beträgt und auch Richard Burns (Peugeot) nur eine weitere Zehntel zurück auf Rang drei liegt.

Die knappen Abstände sind nicht verwunderlich, wird die erste Sonderprüfung der Türkei-Rallye doch als Showprüfung auf einem nur 1,55 Kilometer langen Rundkurs gefahren.

Wirklich ernst wird es erst am Freitag, dann steht kurz vor neun Uhr die erste sportlich wichtige Prüfung auf dem Programm. Insgesamt müssen die Piloten an vier Tagen knapp 360 SP-Kilometer absolvieren, wer die WM-Premiere in der Türkei gewonnen hat, wird am Sonntag gegen 15:00 Uhr feststehen.

Abschließend noch ein Blick auf die Junior-WM, Beppo Harrach (Ford) verliert vier Sekunden auf den Führenden Brice Tirabassi und belegt somit vorerst den 20. Rang.

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-WM: Türkei

Weitere Artikel:

Mit viel Elan und Optimismus in das neue Jahr

Vorschau & Rückblick Austrian Rallye Challenge

Gerade noch vor den Feiertagen und dem bevorstehenden Jahreswechsel wurde das Konzept für die 3. ARC Blaufränkischland Rallye im Einklang mit den Austragungsgemeinden und dem Veranstalter der Austrian Rallye Challenge fertig gestellt.

Szilveszter-Rallye: Vorbericht Team Gruber

Auto bekannt, Fahrer neu

Eine Premiere ist beim Team von Martin Gruber angesagt: Weil Mario Wanko bei seinem ersten Einsatz als Copilot vor zwei Jahren auf den Geschmack gekommen ist, wird er bei der Szilveszter-Rallye beim ungarischen Hungaroring den Lada von Martin Gruber als Fahrer übernehmen.