Rallye

Inhalt

WRC: Portugal-Rallye

M-Sport will in Europa zurückschlagen

Nach der schwachen Leistung von M-Sport Ford bei der WM-Rallye in Argentinien will das Team in Portugal wieder um den Sieg kämpfen.

Beim Lauf der Rallye-WM in Argentinien zeigte das Weltmeisterteam M-Sport eine eher blasse Leistung: Während Ott Tänak für Toyota die Spitze erklomm, musste sich Sébastien Ogier in seinem Ford Fiesta WRC mit Platz vier zufriedengeben, behielt in der WM aber die Tabellenführung. Elfyn Evans kam hinter Andreas Mikkelsen nur auf Rang sechs ins Ziel. Bei der Portugal-Rallye will das Team zurückschlagen und um den Sieg kämpfen. Grund für die schwachen Leistungen sei das Auto, das auf Strecken mit wenig Grip nicht sehr schnell sein soll.

"Wenn es wenig Bodenhaftung gibt, straucheln wir etwas", so Teamchef Malcolm Wilson. "Das war auch im vergangenen Jahr so. Elfyn hatte in Argentinien letztlich einen Rückstand von einer Minute." Sébastien Ogier war im Vorjahr weder in Argentinien noch in Wales gut genug, weshalb das Resultat in Südamerika für Wilson keine große Überraschung war. Eine Diskussion über die Reifen verbittet er sich, denn alle führen dieselben Pneus.

Das Team habe bereits damit begonnen, die Situation zu analysieren, um Fehler zu finden; dabei seien bereits einige Ideen entstanden, verriet Wilson. "Wir haben ein besseres Setup fürs Differenzial gefunden", so der M-Sport-Chef. "Das Resultat ist eine bessere Traktion." Auch an der Radaufhängung wolle man demnächst schrauben. Laut Wilson seien es die kleinen Dinge, die jetzt ausschlaggebend sind. Große Sorgen habe der Teamchef aber nicht. Dass M-Sport nach drei Siegen in den ersten vier Läufen des Jahres übermütig geworden sei, schloß Wilson aus.

Drucken
Bericht Shakedown Bericht Shakedown Østberg erneut im C3 WRC Østberg erneut im C3 WRC

Ähnliche Themen:

18.11.2016
Rallye-WM: News

Sebastien Ogier will vor der Entscheidung über seine Zukunft mögliche Autos testen und hofft deshalb auf eine schnelle Freistellung von Volkswagen.

16.02.2013
WRC: Schweden-Rallye

Der Schwede hat sich mit seinem Auftritt beim zweiten WM-Lauf in einem privaten Fiesta WRC den Respekt des M-Sport-Chefs erarbeitet.

27. bis 29. Oktober 2017

WRC: Portugal-Rallye

OPC auf Diät Neues Topmodell: Opel Corsa GSi

Ab Sommer 2018 ist der Opel Corsa GSi mit seinen 150 PS der sportlichste Vertreter der Kleinwagenklasse von Opel. Er löst den OPC ab.

GP von Monaco RBR erwägt aggressiveres Qualifying-Setup

Trotz Update schwächelt RBR weiter im Qualifying: Wie man das Renault-Manko wettmachen will und wieso Monaco die große Chance ist.

DTM: Lausitzring Wehrlein gibt Tempo im 1. Fr. Training vor

Die erste Lausitzring-Bestzeit geht an Pascal Wehrlein, der Mercedes-Pilot ist im ersten Freien Training klar vorn. Lucas Auer vorerst nur Zehnter.

Hybrid-Geschoß Volvo XC60 T8 Inscription - im Test

Wie den großen SUV-Bruder XC90 bietet Volvo auch den XC60 als Hybrid-Version an - ebenfalls mit mächtigen 390 PS Systemleistung. Im Test.