Rallye

Inhalt

WRC: Mexiko-Rallye

Meeke entschuldigt sich bei Citroën

Mit etwas Abstand betrachtet Kris Meeke seine gegen Citroën erhobenen Vorwürfe als haltlos und entschuldigt sich bei seinem Ex-Team.

Nachdem Toyota-Pilot Kris Meeke bei der Mexiko-Rallye schwere Vorwürfe gegen sein früheres Team Citroën erhoben hatte, musste er deshalb nun zu Kreuze kriechen: "Ich möchte mich von ganzem Herzen bei jedem im Team von Citroën entschuldigen." Auslöser der Kontroverse war der Abbruch der zehnten Sondrprüfung am Samstag. Nach einem Unfall von Citroën-Pilot Esapekka Lappi wurde diese abgebrochen – just in dem Moment, als am C3 WRC von Lappis Teamkollegen Sébastien Ogier ein Reifenschaden auftrat.

Meeke, der zu diesem Zeitpunkt mit Ogier um die Führung kämpfte, warf Citroën in einer ersten Reaktion schmutzige Strategien vor, weil er glaubte, Lappi habe einen Notfall vorgetäuscht, um seinem Teamkollegen zu helfen. "Sie haben ein Sicherheitssystem missbraucht, das dafür gedacht war, um Menschenleben zu retten", so Meekes gravierender Vorwurf in Richtung Citroën.

Dieser hat sich allerdings rasch als haltlos erwiesen, denn die Rennleitung erklärte, dass Lappi gar keinen Notruf abgesetzt hatte, sondern der Rallyeleiter selbst entschied, die Prüfung abzubrechen, weil das Auto des Finnen an einer gefährlichen Stelle stand.

Mit etwas Abstand sieht nun auch Meeke ein, dass er mit seinen Aussagen übers Ziel hinausgeschossen war: "Ich habe einige schlechte Dinge gesagt und hätte nicht von 'schmutziger Taktik' sprechen sollen. Da es so viele Zufälle gab, konnte ich mir im Eifer des Gefechts kaum vorstellen, was passiert war. Ich möchte mich aufrichtig entschuldigen."

Drucken
Besserung versprochen Besserung versprochen Nach SP 15 Nach SP 15

Ähnliche Themen:

20.06.2018
Rallye-WM: News

Mads Østberg beerbt Kris Meeke bei Citroën und wird bei fünf weiteren WM-Rallyes einen C3 WRC des französischen Herstellers lenken.

21.05.2018
Rallye-WM: News

Sébastien Loeb wird vermutlich nicht an der Rallye-WM 2019 teilnehmen; Citroën will ihm kein Teilzeitcockpit zur Verfügung stellen.

14.04.2018
Rallye-WM: News

Nach seinen Gaststarts in Mexiko und auf Korsika ist Sébastien Loeb wieder gefragt; Entscheidung lt. Citroën allein beim Routinier.

WRC: Mexiko-Rallye

Eleganter Bogen Verdeck-News: Porsche 911 Cabrio

Das Porsche 911 Cabrio bekommt ein Hightech-Verdeck: Damit ist eine coupéartige Dachwölbung bei geschlossenem Stoffverdecks möglich.

Grand Prix von Australien Aus der Sinnkrise aufs Siegerpodest

Sein harter Weg an die Spitze der Formel-1-WM: Drei Monate nach dem Tiefpunkt seiner Karriere gewinnt Valtteri Bottas den Grand Prix von Australien.

DTM: News BMW heuer ohne eigenes Kundenteam

Im Unterschied zu Audi ist es BMW nicht gelungen, für die DTM 2019 ein Kundenteam aufzustellen; ad acta gelegt ist das Thema nicht.

Italo-Scrambler Retro-Neuheit: F.B Mondial HPS 300i

Nach dem Neustart der Traditionsmarke F.B Mondial mit drei 125ern bringen die Italiener jetzt ihr erstes Modell in der 300er-Klasse: die HPS 300i ABS.