Autowelt

Inhalt

Detroit Auto Show: Nissan Xmotion Nissan Xmotion 2018

Rekordverdächtig

Robust und doch filigran im Detail: die Nissan SUV-Studie Xmotion - insgesamt sind sieben Bildschirme verbaut und sechs Sitze in drei Reihen.

mid/rhu

Sieben Bildschirme in einem Fahrzeug - das ist rekordverdächtig. Mit dieser Armada rückt die Nissan-Studie Xmotion (sprich: Cross Motion) an, die jetzt auf der Detroit Auto Show enthüllt wurde.

Die drei Haupt-Displays sind mittig positioniert, dazu gibt es jeweils eines links und rechts am äußeren Ende der Instrumententafel, einen digitalen Rückspiegel und ein Display in der Mittelkonsole. Bedient werden sie mit Gesten und Augenbewegungen. "Die Kombination mit Stimmerkennung erlaubt dem Fahrer, sich ganz auf die Fahrt zu konzentrieren und ermöglicht ihm auf intelligente, einfache und sichere Weise Zugriff auf verschiedene Informationen", heißt es bei Nissan.

Der minimalistisch gestylte Xmotion soll einen Ausblick auf das Nissan-Design der Zukunft geben. Er steht auf 21-Zoll-Aluminium-Leichtmetallrädern mit Reifen im All-Terrain-Design. Auffallend sind die abnehmbare Dachbox und ein von japanischen Holzarbeiten inspiriertes Heckleuchten-Design. Die sechs Einzelsitze sind in drei Reihen angeordnet und sollen genug Platz etwa für je zwei Erwachsene in der ersten und der zweiten Reihe und zwei Kinder in Reihe drei bieten.

Drucken
Facelift Mini und Mini Cabrio Facelift Mini und Mini Cabrio Neuer VW Jetta Neuer VW Jetta

Ähnliche Themen:

15.01.2018
Zum Leben erweckt

Der originale Ford Mustang aus dem Film "Bullitt" feiert neben der Neuauflage des Mustang Bullitt seinen großen Wieder-Auftritt in Detroit.

12.01.2018
Auf Herz und Nieren

Die neuen BMW 2er Active Tourer und 2er Gran Tourer stehen ab März beim Händler. DIe Unterschied zu den Vorgängern halten sich in Grenzen.

05.03.2015
Mighty Mouse

Die spektakuläre Nissan-Studie "Sway" - mutmaßlich der Micra-Nachfolger - wurde auf dem Genfer Autosalon enthüllt. Update: neue Bilder.

Detroit Auto Show: Nissan Xmotion

Stern-Stunde Sammlung Wiesenthal bringt 5 Mio. Euro

Fünf Millionen Euro erzielte die Auktion von 13 Mercedes-Benz der Sammlung Wiesenthal, allein 1,5 Millionen brachte ein 300 SL Flügeltürer.

Formel 1: Interview Grosjean über seine wechselhafte Saison

Schlecht begonnen, dann enorm gesteigert: Romain Grosjeans Saison war eine zweier Halbzeiten. Der Franzose ist stolz auf die Wende.

Bike bremst selbst EICMA: Notbremsassistent fürs Motorrad

Als erster Anbieter hat Continental einen Notbremsassistenten für Motorräder serienreif. Vorgestellt wird das System auf der EICMA in Mailand.

Rallye-WM: News Hyundai bestätigt Verpflichtung Loebs

Nach fast 20 Jahren verlässt Sébastien Loeb den PSA-Konzern und wird in der Rallye-WM 2019 sechs Mal für Hyundai an den Start gehen.