Autowelt

Inhalt

Detroit Auto Show: BMW 2er Active und Gran Tourer BMW 2er Active Tourer BMW 2er Gran Tourer 2018

Auf Herz und Nieren

Die neuen BMW 2er Active Tourer und 2er Gran Tourer stehen ab März beim Händler. Die Unterschiede zu den Vorgängern halten sich in Grenzen.

mid/rlo

Nach kleinen kosmetischen Eingriffen schickt BMW seinen 2er Active Tourer und den längeren 2er Gran Tourer wieder zurück auf die Straße. Die optischen Auffrischungen dürften aber nur eingefleischten Fans des bajuwarischen Kompakt-Vans sofort ins Auge springen.

Auffälligstes äußeres Merkmal ist die deutlich gewachsene BMW-Niere am Kühlergrill. Das soll für mehr Präsenz und Ausdruckskraft sorgen. Die Frontschürze zeigt außerdem einen dreiteilig angelegten schwarzen Lufteinlass. In die äußeren Lufteinlässe wurden die neuen optionalen LED-Nebelscheinwerfer integriert. Und am Heck sind die 4-Zylinder-Modelle jetzt durch beidseitige Auspuffendrohre zu erkennen.

Für den Antrieb sorgen neue 3- und 4-Zylinder-Aggregate. Die Motoren lassen sich mit drei verschiedenen Getriebekonzepten kombinieren: dem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe, dem neuen, erstmals in den Baureihen eingesetzten 7-Gang Steptronic-Getriebe mit Doppelkupplung und dem 8-Gang Steptronic Getriebe. Auch der sogenannte "intelligente" Allradantrieb xDrive ist verfügbar.

Das Leistungsspektrum reicht von 80 kW/109 PS bis 170 kW/231 PS. Die neueste Generation der Diesel- und Benzinmotoren soll eine Reduzierung von Verbrauch und Emissionen um bis zu fünf Prozent ermöglichen, heißt es dazu.

Gleichzeitig erhöhe sich die Leistung um bis zu 5 kW/7 PS und das maximale Drehmoment um bis zu zehn Newtonmeter, teilt BMW mit. Das leistungsstärkste Modell ist der 225i xDrive Active Tourer mit 170 kW/231 PS.

BMW schickt den 2er auch als Plug-in-Hybrid ins Rennen. Der 225xe iPerformance Active Tourer genehmigt sich laut Norm 2,3 bis 2,5 Liter Kraftstoff genehmigen, das entspricht CO2-Emissionen von 52 bis 57 g/km. Die rein elektrische Reichweite geben die Münchner mit bis zu 45 Kilometer an.

Der 100 kW/136 PS starke Verbrenner hat 1,5 Liter Hubraum und gibt sein Antriebsmoment über ein 6-Gang Steptronic Getriebe an die Vorderräder ab. Der 65 kW/88 PS starke Elektromotor treibt die Hinterachse an. Das ergibt eine Systemleistung von 165 kW/224 PS und ein maximales Drehmoment von bis zu 385 Newtonmetern. Die überarbeiteten 2er Active Tourer und 2er Gran Tourer stehen ab März 2018 beim Händler. Preise nennt BMW noch nicht.

Drucken
Neuer VW Jetta Neuer VW Jetta Ford Mustang Bullitt Ford Mustang Bullitt

Ähnliche Themen:

05.01.2018
Inspiration gefällig?

Kurz vor Beginn der Detroit Auto Show (13. bis 28. Januar) zeigt die Nissan-Edelmarke Infiniti das erste Bild des neuen Q Inspiration Concept.

03.01.2017
Zurück in die Zukunft

In Detroit stehen nicht wie auf der CES in Las Vegas autonomes Fahren oder Elektromobilität im Fokus, sondern SUV, Achtzylinder und Pick-ups.

21.12.2016
Aufgalopp

Im Mittelpunkt des Detroit-Auftritts von BMW steht die Weltpremiere des neuen 5ers. Dazu präsentieren die Münchner die geliftete 6er-Reihe.

Detroit Auto Show: BMW 2er Active und Gran Tourer

Grand Prix von Singapur Ricciardo vom Qualifying ausgeschlossen

Weil mehr als die erlaubten 120 Kilowatt durch die MGU-K geströmt sind, verliert Daniel Ricciardo seinen achten Startplatz beim Grand Prix von Singapur.

DTM: News Audi will DTM-Budget für 2020 kürzen

Weniger Budget, aber ohne dass man es merkt: Audi will im kommenden Jahr weniger Geld für die DTM ausgeben - Wie das funktionieren soll.

Voll auf Draht Harley-Davidson LiveWire - erster Test

Nach fünf Jahren als Konzeptfahrzeug rollt die Harley-Davidson LiveWire endlich als Serienversion an, erhältlich noch im Jahr 2019. Erster Test.

ÖRM: NÖ-Rallye NÖ-Rallye: Spaß und Prestige

Bislang recht erfolgreich und harmonisch verlief die laufende Saison für Manfred Hinterreiter und Christian Tinschert.