ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Seite 37 von 39    <<  <  31 32 33 34 35 36 37 38 39  >  >>

Wie einem offiziellen Dokument des Automobilherstellers zu entnehmen ist, wird Dacia im Jahr 2021 oder 2022 ein E-SUV auf den Markt bringen. Dieses könnte auf dem aktuell nur in China angebotenen Renault K-ZE basieren.

Maserati gab heute seine Detailpläne in Sachen Elektrifizierung bekannt. Das erste Hybrid-Modell wird noch 2020 auf den Markt kommen. Der elektrische Hyper-Sportler ebenso. Auch ein – sodann unter Strom gesetzter – neues SUV wird folgen.

1.900 PS, 2.300 Newtonmeter: Der Battista von Automobili Pininfarina will das Leistungspektrum im elektrischen Luxus-Supersportwagen neu definieren.

Die britische Traditionsmarke MG ist mittlerweile in chinesischer Hand und produziert unter anderem den SUV ZS. Die elektrische EV-Variante davon ist nun auch in Österreich zu haben – für weniger als 30.000 Euro.

Der kleine Citigo e iV bekommt einen großen Bruder - und zwar noch im Jahr 2020: Enyaq wird der erste Skoda auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) aus dem Volkswagen-Konzern heißen.

Niemand steigt gerne in ein ungemütlich temperiertes Auto. Deshalb bietet Opel für den Corsa-e eine Klima-App an. Über die "myOpel"-App lässt sich der neue Corsa-e per Smartphone oder direkt über das Display im Cockpit schon vor dem Start auf eine angenehme Innenraumtemperatur bringen.

Mit dem Auto durch die Gegend fahren, um die Kleinen ins Land der Träume zu schicken wird mit E-Autos zunehmend schwieriger - das sonore Brummen fällt ja bekanntlich weg. Nissan hat eine Lösung parat.

Neue Antriebsvariante mit 250 kW/340 PS und einem maximalen Drehmoment von 700 Nm für die neuen Modelle BMW X5 xDrive40d und BMW X6 xDrive40d – 48-Volt-Startergenerator liefert elektrische Zusatzleistung von 8 kW/11 PS.

Vernetztes Ökosystem, lebendiges Labor: Derart beschreibt Toyota die Modellmetropole „Woven City“, die auf einem 175 Hektar großen Gelände in Japan gebaut werden soll.

Als Mobilitätspartner des Wiener Burgtheaters versorgt Mitsubishi Österreich die wichtigste Schauspielbühne des Landes mit zwei Modellen des Outlander PHEV.

Die E-Autos sind in aller Munde, es gibt sie als SUV, Limousine, Kompaktwagen und als Cityflitzer. Aber elektrifizierte Fahrzeuge machen auch vor der Landwirtschaft und Kommunen nicht halt, wie das flexible Evum aCar beweist.

Dieser Trip über die Insel ist rekordverdächtig: 370 Kilometer hat jetzt ein Nissan Leaf vollautonom zurückgelegt - durch Städte mit reichlich Kreisverkehren, Landstraßen und Autobahnen, mit und ohne Mittel- oder Seitenstreifen.

Klotzen, nicht kleckern lautet die Devise. Das wurde vor Ort bei der Vorstellung der Planungen für eine Batteriefertigung in Kaiserslautern durch Opel/PSA und die französische Total-Tochter Saft klar. Mit dabei: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Wenn euer Model 3 aus dem Bereich der Vorderachse Geräusche in der Art von Rütteln und Scheppern von sich gibt - vor allem beim Überfahren von Unebenheiten - solltet ihr schnell die nächste Werkstatt aufsuchen.

Knuffig, rund und freundlich - so sehen moderne Eroberer aus. Ganz wie der neue Honda e. Der Elektro-Flitzer mag zwar rein äußerlich ein wenig naiv wirken, technisch gesehen aber hat er es faustdick hinter den Ohren. Probefahrt in einem Smartphone auf vier Rädern.

Seite 37 von 39    <<  <  31 32 33 34 35 36 37 38 39  >  >>

Weitere Artikel:

Is ja ganz einfach, weil: Des buzzd‘

VW ID. Buzz im Familienautostest

Ja, es ist so weit! Das war nicht nur das Motto der Hochzeitseinladung, sondern auch jenes von Volkswagen im Hinblick auf die Entscheidung für einen zeitgemäßen Elektro-Bus.

Das Käseeck aus der Zukunft

Helden auf Rädern: Sebring-Vanguard Citicar

Es gab elektrische Autos aus Amerika schon lange lange vor den Teslas. Bis auf die Antriebsart hat der Sebring-Vanguard Citicar mit den aktuellen Gefährten aber genau nichts gemeinsam.

EXKLUSIV: Manfred Stohl im Interview

Manfred Stohl: Warum ich mit Luca Waldherr kooperiere

Ein mit allen Motorsportwassern „gewaschener“ Vollprofi, Gründer von Stohl Group und STARD, unterstützt den Neo-Teambesitzer Luca Waldherr, leitet Aufträge an sein Team weiter - sehr ungewöhnlich, für Österreich! Wie kommt es dazu? Wir haben nachgefragt…