FORMEL 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Formel 1: Interview

Alonso: Antriebsfrage rasch klären

Obwohl seine Entscheidung nicht von Honda abhänge, sieht der Spanier eine frühe Festlegung auf einen Hersteller als Erfolgsfaktor.

McLaren-Pilot Fernando Alonso rät seinem Arbeitgeber McLaren, sich schon möglichst bald auf einen Antriebszulieferer für die Formel-1-Saison 2018 festzulegen. Obwohl der Spanier seine berufliche Zukunft nicht davon abhängig macht, ob das Team weiter mit Honda kooperiert oder zu einem anderen Konzern wechselt, erklärte er: "Natürlich ist die Vorbereitung auf das folgende Jahr umso besser, je eher man eine Entscheidung trifft. Daher denke ich, dass sie sich früh festlegen wollen."

Allerdings hat McLaren bisher keine Anstalten gemacht, sich festzulegen. Öffentlich setzt man die Japaner zwar zunehmend unter Druck, distanziert sich jedoch von Gerüchten uber eine "Scheidung". Alonso findet die Zurückhaltung richtig und unterstützt es, dass sich der Rennstall auf das Geschehen auf der Rennstrecke konzentriert.

Nachdem er kürzlich mehrfach ein siegfähiges Auto für 2018 gefordert hatte und offenbar nur mit einem solchen weiter in der Formel-1-WM fahren will, spielt der Ex-Weltmeister den Ball an nun McLaren weiter: "Es liegt am Team. Ich unterstütze jede Entscheidung, die es trifft." Alonso selbst möchte spätestens im Oktober Nägel mit Köpfen gemacht haben. Dass auch McLaren bis dahin seine nähere Zukunft fertiggeplant hat, ist jedoch alles andere als sicher.

Honda setzt Deadline Honda setzt Deadline McLaren-Honda vor Aus McLaren-Honda vor Aus

Ähnliche Themen:

Formel 1: Interview

Weitere Artikel

Österreichs familienfreundlichstes Kinderhotel

Hier wird FAMILIENFREUNDLICHKEIT groß geschrieben!

Beim kinderhotel.info-Award für die besten Hotels mit Kinderbetreuung in Europa wurde das Familux Resort Dachsteinkönig vierter und damit das familienfreundlichste und beliebteste Kinderhotel Österreichs.

Lego sagt auf seine Art "Happy Birthday"

Neuer Jeep Wrangler ... von Lego

Es gibt einen neuen Jeep Wrangler. Personen befördern kann er zwar nicht, Fahrspaß macht er trotzdem. "Lego Technic" bringt einen Bausatz zur Konstruktion des Jeep Wrangler Rubicon auf den Markt. Dies ist der erste Jeep, den die Firma Lego herausbringt - pünktlich zum 80. Jeep-Geburtstag.

Aprilias neuer Allrounder

Aprilia Tuono 660 vorgestellt

Aprilia will im mittleren Hubraumsegment durchstarten. Deshalb präsentiert der Motorrad-Hersteller zum Einstieg in die Saison 2021 jetzt die Tuono 660, die als Allrounder überzeugen soll.

Fausto Gresini kämpft in Bologna weiter gegen COVID-19

Gresini: Zustand ernst, Sohn warnt vor Corona

Fausto Gresinis Zustand ist weiterhin kritisch - Der 59-jährige Italiener kann nicht selbstständig atmen - Sohn Lorenzo appelliert, das Coronavirus ernst zu nehmen.