Motorsport

Inhalt

WEC: Le Mans

Die ersten 42 Teilnehmer stehen fest

Der ACO hat 42 Teilnehmer für die 24h von Le Mans bekannt gegeben: Proton schickt vier Porsche 911 ins Rennen, Corvette fehlt noch.

42 der 60 Teilnehmer der 24 Stunden von Le Mans 2019 stehen fest: Der veranstaltende Automobile Club de l'Ouest gab den ersten Teil der Einladungen bekannt, die weiteren 18 Teilnehmer werden am 1. März verkündet. Überraschungen blieben bei der Präsentation aus, denn bei den 42 vorgestellten Startern handelt es sich im Großen und Ganzen um die Teilnehmer der Langstrecken-WM, deren Saison 2018/19 Mitte Juni in Le Mans zu Ende gehen wird.

Im der Topklasse LMP1 sind acht Autos dabei, darunter auch das ByKolles-Team, das den nächsten WM-Lauf in Sebring auslassen muss. In der LMP2-Kategorie stoßen zum Feld des Fixstarter der G-Drive-Rennstall von Roman Rusinov sowie das britische Team RLR M-Sport. Beide Rennställe setzen auf das Oreca-Chassis.

In der GTE Pro fehlen noch einige Teilnehmer, mit denen in Le Mans jedoch gerechnet werden darf; sowohl die zwei werksseitigen Corvette als auch je zwei Autos von Ford und Porsche aus der IMSA-Meisterschaft sollten am 1. März bestätigt werden.

In der GTE Am geht der deutsche Proton-Rennstall (teils unter dem Namen Dempsey) mit einem Großaufgebot von gleich vier Porsche 911 RSR an den Start. Mit dem Team von Ben Keating aus den USA wird erstmals ein Privatier einen Ford GT GTE einsetzen.

Die ersten 42 Teilnehmer der 24h von Le Mans 2019

• LMP1

Rebellion #1 (Jani/Lotterer Senna)
Rebellion #3 (Berthon/Laurent/Menezes)
ByKolles #4 (Dillmann/?/?)
Toyota #7 (Conway/Kobayashi/López)
Toyota #8 (Alonso/Buemi/Nakajima)
DragonSpeed #10 (Hanley/Hedman/van der Zande)
SMP #11 (Aleshin/Button/Petrov)
SMP #17 (Orudzhev/Sarrazin/Sirotkin)

• LMP2

G-Drive #26 (Rusinov/?/?) *
TDS #28 (Duval/Perrodo/Vaxivière)
Racing Team Nederland #29 (de Vries/van der Garde/van Eerd)
DragonSpeed #31 (Davidson/Gonzalez/Maldonado)
Alpine #36 (Lapierre/Negrão/Thiriet)
Jackie Chan DC #37 (Jaafar/Jeffri/Tan)
Jackie Chan DC #38 (Aubry/Richelmi/Tung)
RLR M-Sport #43 (Farano/Maini/?) *
Larbre #50 (Creed/Guibbert/Ricci)

• GTE Pro

AF Corse Ferrari #51 (Calado/Pier Guidi/Serra)
AF Corse Ferrari #71 (Bird/Molina/Rigon)
Ganassi Ford #66 (Mücke/Pla/?)
Ganassi Ford #67 (Priaulx/Tincknell/?)
MTEK BMW #81 (Catsburg/?/?)
MTEK BMW #82 (Farfus/?/?)
Porsche #91 (Bruni/Lietz/Makowiecki)
Porsche #92 (Christensen/Estre/Vanthoor)
Aston Martin #95 (Sörensen/Thiim/?)
Aston Martin #97 (Lynn/Martin/?)

• GTE Am

Spirit of Race Ferrari #54 (Castellacci/Fisichella/Flohr)
Project 1 Porsche #56 (Bergmeister/Lindsey/Perfetti)
Kessel Ferrari #60 (Schiavoni/?/?) *
Clearwater Ferrari #61 (Cressoni/Griffin/Pérez Companc)
Weathertech Ferrari #62 (MacNeil/?/?) *
MR Ferrari #70 (Beretta/Cheever/Ishikawa)
Dempsey Proton Porsche #77 (Campbell/?/?)
Proton Porsche #78 (Chen/?/?) *
JMW Ferrari #84 (Cocker/?/?) *
Keating Ford #85 (Bleekemolen/Fraga/Keating) *
Gulf Porsche #86 (Barker/Wainwright/?)
Dempsey Proton Porsche #88 (Cairoli/Hoshino/Roda)
TF Sport Aston Martin #90 (Adam/Eastwood/Yoluc)
Aston Martin #98 (Dalla Lana/Lamy/Lauda)
Dempsey Proton Porsche #99 (Long/?/?) *

*) WM-Gaststarter

Drucken
Starterfeld ist vollständig Starterfeld ist vollständig Project 1 GTE-Am-Sieger Project 1 GTE-Am-Sieger

Ähnliche Themen:

14.06.2019
WEC: Le Mans

Das einzige LMP1-Werksteam hat sich die Pole für das 24h-Rennnen gesichert, Kobayashis Rundenzeit vom Nachmittag reichte dafür aus.

09.02.2018
WEC: News

Die Saison 2018/19 der Langstrecken-WM wird mit 36 Autos vonstatten gehen, für die 24h von Le Mans ergingen 24 weitere Einladungen.

20.04.2016
WEC: Le Mans

Die Strecke wäre für mehr Autos zugelassen, doch der ACO zieht eine Obergrenze: Die Teilnahme am 24h-Rennen soll exklusiv bleiben.

WEC: Le Mans

Nobler Abschluss Gran Coupé komplettiert BMW 8er-Reihe

BMW schickt das viertürige 8er Gran Coupé ins Rennen. Gemeinsam mit 8er Coupé und 8er Cabriolet ist die Topmodell-Serie nun komplettiert.

GP von Frankreich Seidl: Kein Alonso-Comeback

McLaren-Teamchef Andreas Seidl dementiert die Gerüchte über ein Comeback von Alonso in das Formel-1-Team.

Steil bergauf KTM: neue Enduro-Generation EXC

Die neuen KTM-Enduros wurden dazu entwickelt, auf den steilsten Anstiegen, in schwierigstem Terrain und im tiefsten Schlamm zu bestehen.

Doppelpack Peugeot legt den 2008 neu auf

Die neue Generation des CIty-SUV Peugeot 2008 ist deutlich größer als der Vorgänger, außerdem gibt es mit dem e-2008 auch eine Elektro-Variante.