Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ARC: Schneerosen-Rallye

Test unter Wettbewerbsbedingungen

Christoph Zellhofer beginnt seine Rallyesaison 2016 mit einem Testeinsatz unter Wettbewerbsbedingungen bei der Schneerosen-Rallye.

Foto: Auto Aktuell

Nach seinem erfolgreichen Schulabschluss voriges Jahr leistet der 19jährige Christoph Zellhofer gerade seinen Präsenzdienst beim österreichischen Bundesheer ab. Sein Hauptaugenmerk gilt heuer aber seiner Rallyekarriere, die in den Vorjahren schon vereinzelte Erfolge aufzuweisen hatte. Für 2016 legt er den Schwerpunkt auf die 2WD- sowie der Junioren-Staatsmeisterschaft.

Aus diesem Grund verwenden er und seine Einsatzmannschaft von Zellhofer Motorsport die zur Austrian Rallye Challenge zählende Schneerosen-Rallye am 5. März im Raum Raabs/Thaya und Pfaffenschlag als willkommenen Testeinsatz.

"Ich glaube es ist immer noch besser, diesen Test bei Wettbewerbsbedingungen zu bestreiten, da gewöhnt man sich am besten an die Abläufe, dies gilt für mich als Fahrer und natürlich auch für meinen Beifahrer Andre Kachel und für unser gesamtes Einsatzteam", erklärt Zellhofer, der über den Rallyesport hinaus heuer auch einige Rundstreckenrennen im Suzuki Cup bestreiten wird.

Im Hause Zellhofer hat man die Winterpause genützt, um den Suzuki Swift S1600 wieder optimal auf die Saison vorzubereiten. Im Waldviertel wird man auf den neun Sonderprüfungen auch diverse Reifentests durchführen, um Mitte März bei der Rebenland-Rallye in der Steiermark bei ähnlichen Bedingungen bestens gerüstet zu sein.

Für die Schneerosen-Rallye lautet die Devise von Christoph Zellhofer: "Einfach sicher und schnell fahren und die Rallye ohne den geringsten Druck auch zu beenden. Das Resultat ist eher zweitrangig."

Vorschau Fojtik Vorschau Fojtik Vorschau Rehberger Vorschau Rehberger

Ähnliche Themen:

ARC: Schneerosen-Rallye

Weitere Artikel

Fast zu schön, um wahr zu werden - diese Reaktion auf die ersten Bilder der Polestar-Studie Precept (Gebot) war typisch. Doch die Skeptiker haben nicht recht behalten: Die Geely-Tochter und Volvo-Schwester Polestar wird ihre Fahrzeug-Vision in die Realität umsetzen.

Auf jeder Straße zuhause

Firmenportrait: ALCAR

Das Felgenbusiness ist hart. Doch es gibt einen Player mitten in Europa, in Österreich sogar, der sich mit einem breiten Portfolio und hoher Qualität zu Europas Nummer 1 im Nachrüstmarkt für Stahl- und Leichtmetallräder gemausert hat: ALCAR.

Lewis Hamilton holt sich die Pole-Position für den Großen Preis von Russland - Nach einem Unfall von Sebastian Vettel in Q2 muss Mercedes aber zittern.

Cooles Einsteiger-Bike

Kawasaki Vulcan S – im Test

Die Vulcan S, ein kleiner Cruiser aus dem Hause Kawasaki, lässt sich praktisch an jede Körpergröße anpassen, so dass sie für viele Biker und Bikerinnen gleichermaßen geeignet ist.