RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
ARC: Herbstrallye Dobersberg

Von "R" wie Rallyebüro in "R" wie R5

In diesem Fall ist es der Peugeot 208 R5 von Walter Mayer, mit dem Roman Mühlberger bei seiner Herbstrallye an den Start gehen wird.

Bildquelle: Team Mühlberger

Die Mehrfachbelastung als Veranstalter und Fahrer wird wohl mit dem Start zur ersten Sonderprüfung dem Adrenalin weichen. Mühlberger: "Ich hab mir lange alle Vor- und Nachteile eines Antretens bei unserer eigenen Rallye genau überlegt und auch mit meinem Organisationsteam besprochen. Nur dank eines toll funktionieren Teams von Streckenbau, Presse hin bis zum Rallyebüro kann ich an den Start gehen. Dafür sag ich stellvertretend hier schon einmal danke an alle Helfer der Herbstrallye 2018."

Die vielen lokalen Fans an der Strecke werden Mühlberger wohl zusätzlich motivieren. Auch das Wetter meint es nach wie vor gut: Es sollen am Samstag angenehme Rallyebedingungen vorherrschen. Neben den 76 Fahrzeugen können sich die Fans an der Strecke auch an 18 Versorgungsständen erfreuen. Viele Entscheidungen der ARC, ART und diverser Cups werden wohl erst nach dem letzten Lichtschranken feststehen.

News aus anderen Motorline-Channels:

ARC: Herbstrallye Dobersberg

Weitere Artikel:

Vorschau Hartbergerland Rallye ZM Racing Team

Fahren gegen die eigene Enttäuschung

Mit einer Zielankunft bei der Hartbergerland Rallye wollen der Steirer Kevin Raith und Copilot Christoph Wögerer an diesem Wochenende ihren Ausfall von Weiz hinter sich lassen.

ARC Hartbergerland Rallye

Nennungen in fast allen Kategorien

Erstmals am 1. Tag zu Gast bei einem Rallyestaatsmeisterschaftslauf, wertet die Austrian Rallye Challenge das Teilnehmerfeld erheblich auf.

Wenn im Cockpit „Gluthitze“ herrscht, ist körperliche Fitness ein Garant für die nötige Konzentrationsfähigkeit. Stefan Traxler verrät, wie er binnen kurzer Zeit zehn Kilo an Körpergewicht reduzieren konnte.

„In Weiz ist für mich eine Welt zusammengebrochen“

Rallye Weiz: Rossgatterer und sein Horror-Crash

Den folgenschweren Fahrfehler bei der Rallye Weiz wird Martin „Rossi“ Rossgatterer wahrscheinlich nie vergessen. Nach dem erfolgreichen Auftakt bei der Staatsmeisterschaft Mitte Juni in Rohr im Gebirge bei dem Rossgatterer/Hahn Bestzeiten erreichten, endete Weiz frühzeitig mit einem Totalschaden und einem verletzten Beifahrer.

Völlig neue Streckenführung rund um Hartberg präsentiert

Hartbergerland Rallye: sieben Gemeinden machen mit

Die Rallyeorganisation der Hartbergerland-Rallye rund um Willi Stengg darf sich darüber glücklich schätzen, insgesamt sieben Gemeinden begrüßen zu dürfen. Und mehr noch: Die neuen Gemeinden sind mit ihren Bürgermeistern mitten im Rallyegeschehen tätig.

Die große Freude auf das unbekannte Territorium

Hartbergerland Rallye: 70 Prozent neue Sonderprüfungen

Dieses Jahr ändert sich bei der Hartbergerland Rallye fast alles. Gleich 70 Prozent der acht Sonderprüfungen sind neu ausgewählt, und genau diese Herausforderung reizt die Teilnehmer am kommenden Wochenende ganz besonders.