Rallye

Inhalt

ARC: Rallyesprint St. Veit

Jaitz mit Kärntner Co auf dem Podest

Markus Jaitz und sein Kärntner "Aushilfsbeifahrer" René Knauder konnten im Fiat Stilo JTD in der Klasse 7.3 den dritten Rang holen.

Foto: Werner Schneider

Mit im Zebra-Look neu lackierten und über den Winter revidiertem Auto ging Markus Jaitz zuversichtlich in die ARC-Saison 2018. Für Jaitz´ beruflich verhinderten Stamm-Co-Piloten Gerhard Resch sprang kurzfristig der Wolfsberger René Knauder ein. Da man in St.Veit/Glan schon vor 15 Jahren bei der Castrol-Rallye sowie der ARC 2010 am Start war und bei dieser Veranstaltung stets mit positiven Ergebnissen aufzeigen konnte, war die Motivation im Team sehr groß. Die Besichtigung und Abnahme wurde bereits am Freitag erledigt, somit konnte man sich auf den Samstag vorbereiten.

Die ersten beiden Sonderprüfungen wurden bei strahlendem Sonnenschein rund um St.Veit/Glan mit Start in Rastenfeld und Ziel in Strassburg mit neuen Reifen in Angriff genommen. Nach dem ersten Befahren und dem Regrouping in Strassburg konnte man sich als Vierter der Klasse hinter dem sehr stark fahrenden Italiener Marco Crozzoli im Opel Astra einreihen. Im Mittagsservice schlug das Wetter um, und man entschied sich, für die noch verbleibenden Prüfungen Schaumboden-Gradenegg auf Regenreifen umzustecken.

Die beiden Sonderprüfungen mit je 20 km Länge, auf denen auch ein rund vier Kilometer langer Schotterabschnitt, der schon Teil der legendären Castrol-Rallye war, befahren werden musste, machten eine Aufholjagd auf den vor Jaitz platzierten Italiener gewiss nicht leichter. Aus dem Rückstand konnte dann aber doch noch ein Vorsprung gemacht werden, was sich am Ende der Veranstaltung in einem 29. Gesamtrang bei 67 gestarteten Fahrzeugen sowie einem dritten Klassenrang bei sieben verbliebenen Rivalen widerspiegelte.

Drucken
Bericht Bericht Bericht Neubauer Bericht Neubauer

Ähnliche Themen:

23.05.2019
ARC: Rallye St. Veit

Nikolai Landa gab in den vielen Kärntnern Bergaufpassagen sein Bestes und wurde mit der alleinigen AARC-Junioren-Führung belohnt.

20.05.2019
ARC: Rallye St. Veit

Gerald Rigler holte mit Co-Pilot Bernhard Ettel beim St. Veiter Rallyesprint den dritten Platz und den Sieg im AARC und in der ART.

02.06.2018
ARC: W4-Rallyesprint

motorline.cc präsentiert die besten Bilder vom zweiten Lauf der Austrian Rallye Challenge, dem Waldviertel-Rallyesprint im Raum Langenlois.

ARC: Rallyesprint St. Veit

Kinder-Liga Teures Spielzeug: Bugatti Baby II

Der Bugatti Baby II spielt mit Elektromotor und 75 Prozent der Originalgröße seines Vorbilds Type 35 von 1924 in der Liga für extrem verwöhnte Kids.

Motorrad-WM: Motegi Drei KTM-Fahrer in den WM-Punkten

Im japanischen Motegi holten drei Fahrer Zähler für KTM, doch mangels eines Top-10-Resultats war das Team nicht restlos zufrieden.

Alltags-Ass Kymco X-Town 300i ABS - im Test

Der Kymco X-Town 300i ABS ermöglicht den Zugang ins Segment der Kraftroller mit überschaubarem finanziellen Aufwand. Im Test.

Rundum gereift Neuer Renault Captur - im ersten Test

Der Renault Captur war 2013 fast allein im Segment der kleinen SUV, heute drängen sich dort 20 Konkurrenten. Zeit für Generation zwei. Erster Test.