RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Weltpremiere für Audi A1 quattro R4 bei ARC-Auftakt
Foto: Enrico Windisch

Alles quattro im Blaufränkischland

Anlässlich des 40. Geburtstages des Audi quattro gibt es am Vorabend der Rallye nicht nur einen Filmabend, es gibt auch die Weltpremiere des Audi A1 quattro R4 im Bewerb.

Die letzten Vorbereitungen zur Blaufränkischland-Rallye, dem Saisonauftakt der ARC, laufen auf Hochtouren. Täglich wird die Nennliste der Teilnehmer länger, auch Bürgermeister Manfred Kölly und Tourismusobmann Christian Gradwohl bringen sich in Vertretung der Gastgebergemeinde in die Vorbereitungen immer wieder gerne ein.

Auch die Promotionveranstaltungen sind auf Schiene, so wird die Blaufränkischland-Rallye auch beim Faschingsumzug in Deutschkreutz – der am Faschingsdienstag, den 25.2. stattfindet –vertreten sein. Wie, wird nicht verraten, aber man wird die das Team wohl an der Verkleidung erkennen…

40 Jahre Audi Quattro mit Helmut Deimel und Rudi Stohl

1980, also vor genau 40 Jahren, wurde die Rallyegeschichte durch die Entwicklung des Audi Quattros revolutioniert. Niemand konnte die Bilder besser einfangen und zu Filmen mit Kultstatus verarbeiten wie Helmut Deimel. Und mit Kultstatus bei wohl jedem Rallyefan weit über unsere Landesgrenzen hinaus versehen ist auch Rudi Stohl. Unvergessen seine Abenteuer auf internationaler Bühne, wo er die diversen Werksarmeen zu Statisten degradierte.

Gemeinsam mit Mario Popp darf sich der MCL 68 glücklich schätzen, diese Herren für den Vorabend einladen zu dürfen. Filme und Interviews werden wohl nicht nur für die Fans, sondern auch für die Rallyeteilnehmer den Abend wahrlich unvergesslich machen.

Weltpremiere in Deutschkreutz

Im Rahmen dieses Abends wird dem Publikum auch der Audi A1 Quattro R4 von Enrico Windisch vorgestellt werden, quasi als Zeitsprung zurück in die Gegenwart. Dieser Wagen feiert bei der 1. Blaufränkischland-Rallye seine Weltpremiere im Rahmen eines Rallyewettbewerbs, man darf also gespannt sein.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weltpremiere für Audi A1 quattro R4 bei ARC-Auftakt

Weitere Artikel:

Den nächsten Titel ins Waldviertel geholt

Mühlsteinrallye: Bericht Schindelegger

Nach dem historischen Staatsmeistertitel hat das Rallyeteam Schindelegger mit einer außerirdischen Leistung bei der Mühlstein Rallye nun auch die historische Gesamtwertung der Austrian Rallye Challenge fixiert.

Erinnerungen eines Sportreporters

Der vierte Mann!

Es sind in jeder Sportart die großen Duelle, die über die Jahre und Jahrzehnte in Erinnerung bleiben. Und selten hatte der österreichische Rallyesport ein größeres Duell zu bieten als das aus 2001 von Franz Wittmann, Raphael Sperrer, Raimund Baumschlager und dem vierten Mann: Manfred Stohl.

Mühlsteinrallye: Vorbericht Hinterreiter

Stern-Sehen zum Gern-Sehen

Wenn es darum geht, ein starkes heckgetriebenes Rallyeauto artgerecht zu bewegen, ist Manfred Hinterreiter immer wieder eine erste Adresse. Ganz besonders in seiner Heimat-Gemeinde Schwertberg und der näheren Umgebung davon ...

Mühlsteinrallye: Vorschau RRA

Race Rent Austria: Kampfansage in der Protoklasse

Race Rent Austria-Teamchef Wolfgang Schmollngruber übt sich einmal mehr als Motivator seiner schnellen Piloten - diesmal sei der Sieg in der Protoklasse angesagt, erklärt „Schmolli“.

Geglückter Testlauf bei 4. Perger Mühlstein Rallye:

Mühlsteinrallye: Bericht Mayer

Trotz einiger Probleme mit dem Setup kann der Gießhübler mit seinem Debüt mit dem Peugeot 208 Rally4 zufrieden sein – am Ende gab es heute bei der 4. Perger Mühlstein Rallye Platz 2 in der Klasse RC4 und in der Gesamtwertung den elften Rang ...