Rallye

Inhalt

ÖRM: Weiz-Rallye

Weiz wird wieder zur Rallyehauptstadt

Die Weiz-Rallye 2019 rückt immer näher, und auch die freudige Anspannung von Fans, Teilnehmern und Organisation steigt immer höher.

Fotos: Harald Illmer

Der fünfte Staatsmeisterschaftslauf der Saison am 19./20. Juli zählt – neben den altbekannten Prädikaten (FIA European Rally Trophy, FIA Central European Zone Rally Championship, österreichische Rallyestaatsmeisterschaft, Austrian Rallye Challenge sowie sämtlichen dazugehörigen Cups und Serien) – heuer erstmals auch zur prestigeträchtigen FIA European Historic Sporting Rally Championship, also der historischen Rallye-EM.

Die nunmehrige Vielzahl der Prädikate ist auch ausschlaggebend dafür, dass sich bereits weit vor Nennschluss am Sonntag, dem 30. Juni, zahlreiche Teilnehmer für die Weiz-Rallye eingeschrieben haben. "Momentan haben wir Nennungen aus bereits acht Nationen vorliegen", freut sich Organisationschef Mario Klammer über das rege Interesse. "Neben dem heuer besonders spannenden Kampf um den Titel in der österreichischen Meisterschaft können wir also offensichtlich auch ein umfangreiches Starterfeld aus internationaler Sicht erwarten."

Wie in den letzten Jahren ist auch bei der bereits siebenten Auflage der Weiz-Rallye mit tausenden Zuschauern in der Region rund um die oststeirische Bezirkshauptstadt zu rechnen. Diese dürfen sich dank der historischen Rallye-EM auf prominent besetzte klassische Fahrzeuge ebenso freuen wie auf ein tolles Feld mit modernen Rallyeautos in der European Rally Trophy, der Rallye-ÖM und der ARC.

Dass die Rallye jedoch nicht nur rund um, sondern auch direkt in Weiz stattfindet, dafür sorgt wie schon letztes Jahr bereits am Donnerstag (18. Juni) ein fulminantes Rahmenprogramm: Nach dem offiziellen Shakedown gibt es am Abend den zeremoniellen Start mitten in der Innenstadt. Umrahmt wird das Spektakel mit nahezu allem, was zu einer zünftigen Rallyeparty dazugehört: einer Interviewrunde, DJ Sets, der Fanmeile, Grid Girls, Rallyeautos, Fahrer und Beifahrer hautnah für jeden Interessierten.

All das wird übrigens auch im Rahmen einer 45minütigen Livesendung auf ORF Sport+ zu sehen sein. OK-Boss Mario Klammer bringt es auf den Punkt: Die Weiz-Rallye sei klar für Fahrer und Fans gemacht, niemand solle sich sie entgehen lassen.

Drucken
Nennergebnis hervorragend Nennergebnis hervorragend Lokalmatadore in Weiz Lokalmatadore in Weiz

Ähnliche Themen:

31.12.2018
ORM: Jännerrallye 2019

Bei der Jännerrallye startet Gerhard Aigner in einem Škoda Fabia R5 des BRR-Teams; Martin Sztachovics-Tomasini ersetzt Marco Hübler.

20./21. Juli 2018

ÖRM: Weiz-Rallye

- special features -

Kurvenreiches Vergnügen Villa Weiss Oldtimer Rallye: Vorschau

Bei der Villa Weiss Oldtimer Rallye wird weder genau auf die Stoppuhr geschaut, noch müssen die Oldies besonderen Ansprüchen genügen.

WEC: News Rebellion 2019/20 nur mit einem LMP1

Abseits der 24h von Le Mans will Rebellion Racing in der Langstrecken-WM 2019/20 nur mit einem R13 antreten – Mini-LMP1-Feld droht.

Rupert Hollaus Event Hollaus-Event wirft Schatten voraus

Von 7. bis 15. September gedenkt Traisen wieder dem einzigen österreichischen Straßen-Motorrad-Weltmeister.

Mehr Dampf 190-PS-Diesel für den Skoda Karoq

Das Kompakt-SUV Skoda Karoq erhält eine Miniatur-Modellpflege ist ab sofort auch mit der 190 PS starken Variante des 2,0 TDI bestellbar.