RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Weiz-Rallye

ARC mit beachtlichen Anteil

Der fünfte Lauf zur österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft bildet gleichzeitig auch die Bühne zur fünften ARC-Rallye.

Fotos: Harald Illmer

34 Teams mit ARC Beteiligung stellen rund 42 % des nationalen Teilnehmerfeldes. Das heuer neu überarbeitete Punktesystem lässt für taktische Überlegungen ob zu wählender Streichergebnis wenig Spielraum. ARC Mastermind Helmut Schöpf erklärt dazu: „ Genau das war der Grundgedanke, welchem das überarbeitete Punkte-und Klassensystem zu Grunde liegt, es soll möglichst lange spannend und ausgeglichen bleiben.“

Ein Blick auf die Zwischentabellen gibt Schöpf Recht und so stehen auch in Weiz nahezu alle Titelaspiranten am Start. Der für den MCL 68 startende Roman Mühlberger gewann bis jetzt bei jedem ARC Lauf und ist somit der einzige ARC Fahrer welcher sich bis jetzt etwas absetzen konnte. Deutlich enger ist die Punkteverteilung da schon in der historischen Wertung. Martin Gattringer im Lada VFTS führt die historische Wertung im Moment an.

Seine nächsten Verfolger in Weiz sind die zwischenzeitlichen Drittplatzierten Sohn und Vater Schindelegger mit ihrem Ford Escort RS 2000. Gattringer täte aber gut dahingehend möglichst viele Punkte einzufahren, da seine Beifahrerin Patricia Kamauf diese für die Junior Wertung gut gebrauchen kann, um eben dort ihren Vorsprung auszubauen. In der ART Wertung steht von den ersten 5 Zwischenplatzierten nur der Führende Ungar Dani Fischer im Skoda R 5 am Start.

Seine Gegner vor Ort lauten Günther Knobloch, ebenfalls in einem Skoda R5, sowie Fabian Bartel Huemer im Evo IX. Erstmals in der ART am Start ist Kevin Raith, welcher dem Peugeot 208 T16 von Willi Stengg pilotieren wird. In der ARC Open N stehen mit Markus Kroneder (Evo V), Robert Zitta (Subaru WRX STI N 14), sowie Christian Windischberger (Subaru WRX STI N 12) drei Protagonisten am Start. Für den führenden Rallyeclub MCL 68 werden diesmal Roman Mühlberger, Alfred Leitner und Markus Jaitz versuchen möglichst viele Punkte in der ARC-Teamwertung einzufahren.

Vorschau Gruber Vorschau Gruber Stimmen der PK Stimmen der PK

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

ORM: Weiz-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Auch nach dem dritten Tag der WM-Rallye in Kroatien kann sich Kevin Raith freuen - Kevin Raith weiterhin souverän im Rennen!4

Achim Mörtl versucht die Frage zu beantworten, ob es österreichische Top-Stars im Rallyesport geben kann und was es abseits des Talents dazu braucht, um ein solcher zu werden.

Rallye Italien auf Sardinien vom 3. bis 6. Juni

Oliver Solberg wieder im Hyundai i20 Coupe WRC

Nach seinem famosen Einstand bei der Arktis-Rallye in Finnland kehrt der 19-jährige Oliver Solberg für die Rallye Italien ans Steuer des Weltmeisterautos zurück.

Johannes Keferböck und Ilka Minor konnten Platz sieben der WRC3 erringen - für den Oberösterreicher war es ein erkenntnisreiches Abenteuer auf selektiven Sonderprüfungen...

Johannes Keferböck und Ilka Minor liegen nach einem selektiven Freitag auf Platz 7 der WRC3, als bestplatzierte Österreicher.

Verzicht auf Serienkarosserie bietet Möglichkeiten

M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen

M-Sport verrät noch nicht, ob das neue Rally1-Auto ein Ford Fiesta oder ein anderes Modell sein soll – Entwicklung bei Hyundai trotz spätem Start im Zeitplan.