Rallye

Inhalt

WRC: Katalonien-Rallye

Schwarzer Samstag für M-Sport

Nach starkem Auftakt in Spanien flogen die M-Sport-Piloten Ott Tänak und Elfyn Evans am Samstag ab und sorgten so für einen Nullnummer.

Ein schwarzer Samstag hat bei der Katalonien-Rallye die M-Sport-Piloten Ott Tänak und Elfyn Evans aus dem Rennen und das Team damit aus allen Träumen von einem Spitzenresultat gerissen. Nachdem beide Piloten am Freitag auf der ersten Etappe auf Schotter eine starke Leistung gezeigt hatten und Tänak sogar erster Verfolger der Volkswagen-Piloten gewesen war, kam am Samstag Vormittag auf Asphalt das bittere Ende.

Zunächst verunfallte Tänak auf der elften Sondersprüfung. "Es war letztlich nur ein Fehler im Aufschrieb. Der Eintrag war etwas zu optimistisch, wir sind untersteuernd in die Leitplanke gerutscht und haben uns dabei das Rad abgerissen", berichtet der Este. Ohne linkes Vorderrad war der zweite Tag für ihn klarerweise beendet.

Nur zwei Sonderprüfungen später rutschte Teamkollege Evans mit seinem Fiesta WRC in einen Straßengraben, aus dem er sich nicht mehr befreien konnte. "Wir haben eine Kurve geschnitten und dabei mit dem Ölwannenschutz auf dem Boden aufgesetzt. Wir fingen an zu rutschen, und dann konnte ich das Auto nicht mehr halten", sagt Evans. "Zu allem Überfluss haben wir dann an der Außenseite noch einen Baum berührt, wodurch wir uns in den Graben gedreht haben."

Beide Fahrer gingen am Sonntag unter "Rally2" wieder an den Start, doch mehr als Platz 34 für Evans und 41 für Tänak war nicht mehr drin. "Das war eine wirklich enttäuschende Rallye. Ein kleiner Fehler hat sowohl Ott als auch Elfyn ein mögliches starkes Ergebnis gekostet", ärgert sich Teamchef Malcolm Wilson. "Wir können jedoch Kraft aus der auf Schotter immer besseren Pace von Ott, Elfyn und dem Fiesta RS WRC ziehen."

Drucken
Bericht Citroën Bericht Citroën Bericht Hyundai Bericht Hyundai

Ähnliche Themen:

04.08.2013
WRC: Finnland-Rallye

Er ist der große Aufsteiger der Rallyesaison 2013 – Thierry Neuville konnte in Finnland mit Platz zwei glänzen und fühlt sich reif für den Sieg.

11.02.2013
WRC: Schweden-Rallye

Eine „sanfte Rolle“ kostete Evgeny Novikov und Ilka Minor einen sicheren fünften Platz, immerhin ging sich noch P9 aus. Traurig sei man deshalb nicht…

14. bis 16. Oktober 2016

WRC: Katalonien-Rallye

- special features -

Zwei Herzen IAA 2019: Skoda Superb iV

Der Skoda Superb iV ist das erste Hybrid-Fahrzeug der Tschechen. Ein Plug-in-Hybrid, der bis zu 56 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann.

Kult-Klassiker Besondere Zeitreise für Alfa-Fans

Beim AvD Oldtimer Grand Prix (bis 11. August 2019) auf dem Nürburgring sind extrem seltene Rennwagen und Prototypen von Alfa Romeo zu sehen.

Grand Prix von Italien Braucht die Formel 1 Spotter?

Im US-Racing sind Spotter längst Usus, aber die Formel 1 und weitere Motorsport-Rennserien nach europäischem Vorbild verzichten darauf.

Alltags-Ass Kymco X-Town 300i ABS - im Test

Der Kymco X-Town 300i ABS ermöglicht den Zugang ins Segment der Kraftroller mit überschaubarem finanziellen Aufwand. Im Test.