Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Die Rallye-WM in Zahlen


Ergebnis Spanien-Rallye
Pos	Fahrer			Team		Zeit/Rückstand
 1. Andreas Mikkelsen		Volkswagen II	3:21:04.8		
 2. Jari-Matti Latvala		Volkswagen	+3.1
 3. Dani Sordo			Hyundai		+21.2
 4. Mads Östberg		Citroen		+1:06.3
 5. Kris Meeke			Citroen		+1:08.2
 6. Hayden Paddon		Hyundai		+1:23.3
 7. Martin Prokop		Czech-Ford	+4:14.2
 8. Thierry Neuville		Hyundai		+8:01.9
 9. Pontius Tidemand		Skoda Fabia	+10:18.0
10. Robert Kubica		Ford		+12:15.0

Ergebnis Powerstage
1. Andreas Mikkelsen	Volkswagen II   7:51.9
2. Jari-Matti Latvala	Volkswagen	+1.7
3. Kris Meeke		Citroen		+5.2

WM-Stand WRC Fahrer
 
 1. Sebastien Ogier	238
 2. Jari-Matti Latvala	180
 3. Andreas Mikkelsen	154
 4. Mads Östberg	110
 5. Kris Meeke		94
 6. Thierry Neuville	90
 7. Elfyn Evans		81
 8. Dani Sordo		77
 9. Hayden Paddon	74
10. Ott Tänak		63
WM-Stand WRC Teams
 
 1. Volkswagen                 387
 2. Citroen                    206
 3. Hyundai		       202              
 4. M-Sport                    173
 5. Volkswagen 2               116
 6. Hyundai 2  	                67
 7. Czech Ford                  51
 8. RK Ford		         9
 9. FWRT        		 9

Endbericht Endbericht Bericht nach Tag 3 (SP17) Bericht nach Tag 3 (SP17)

Ähnliche Themen:

WRC: Katalonien-Rallye

- special features -

Weitere Artikel

In 15 Sekunden zur Sonne

Lexus LC 500 Cabrio - schon gefahren

Cabrio, acht Zylinder, Verbrennungsmotor. Schon allein diese knappe Aufzählung von Stichpunkten riecht aufregend. Und dann sieht das Ganze auch noch so hinreißend gut aus ...

Es braucht weit mehr als nur reichlich Power

Wie baue ich ein Drift-Auto?

Sein Auto nach Schema FFF zu tunen, ist eine Sache. Aus einem Straßenfahrzeug aber ein mit jeder Schraube auf Rennbetrieb hinoptimiertes Sportgerät zu machen, eine ganz andere. Wir blicken bei just einem solchen Projekt hinter die Kulissen.

Vernichtende Kritik: "Schlecht, langsam, viele Fehler"

Albon-Analyse: Rosberg "vernichtet" Albon

Während die Red-Bull-Chefs die Leistung von Alexander Albon am Nürburgring loben, verstehen prominente TV-Experten nicht, warum er noch im Cockpit sitzt.

Österreichs größte Motorradmesse pausiert 2021

Bike Austria auf 2023 verschoben

Für 2021 musste die Branche nun die Notbremse ziehen. Angesichts der Bedrohungen durch COVID-19 seien die Risiken für eine derart große Veranstaltung zu groß, wie die Arge 2Rad mitteilt.