Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Chile-Rallye

Tänak führt nach dem ersten Tag

Toyota-Pilot Ott Tänak führt nach sechs Prüfungen 22,4 Sekunden vor Sebastien Ogier und Latvala. Theirry Neuville ist sauer auf die Rennleitung...

Bei der Premiere der Rallye Chile, sechster Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2019, liegt Ott Tänak (Toyota) nach sechs von 16 Sonderprüfungen klar in Führung. Nach einer Bestzeit am Vormittag setzte sich der Este bei den beiden SP mit zwei weiteren Bestzeiten am Nachmittag deutlich von seinen Verfolgern ab.

Sein Vorsprung auf Sebastien Ogier (Citroen) beträgt aktuell 22,4 Sekunden. Dritter ist Jari-Matti Latvala (Toyota, +28,8 Sekunden), der bei der fünften SP bis zur letzten Zwischenzeit vor Tänak lag, im Ziel aber 5,8 Sekunden auf ihn verlor und mit sich selbst hart ins Gericht ging.

"Ich bin so ein Trottel. Ich lag während der gesamten Prüfung vorne und habe das Auto dann in einer Abzweigung abgewürgt. Das ist unglaublich, wie kann man nur so dumm sein", ärgerte sich der Finne.

Sauer war auch Thierry Neuville (Hyundai), der mit 29,5 Sekunden Rückstand auf Tänak auf Rang vier liegt. Bei der zweiten SP, dem ersten Durchgang der 30,72 Kilometer langen Königsprüfung "El Puma", war es zu einer Kontroverse gekommen. Kurz nachdem der Belgier als erster Fahrer in die Prüfung gestartet war, wurde diese mit der roten Flagge unterbrochen.

"Ich habe bei der ersten SP sieben Zehntelsekunden auf Tänak verloren und bei der dritten sieben Zehntel auf ein aufgeholt. Also sind wir gleich schnell. Und dann verliere ich 6,6 Sekunden?", wundert sich der Belgier. "Das verstehe ich nicht, denn bei der ersten Zwischenzeit in SP 2 war ich 1,3 Sekunden schneller."

Fünfter ist nach sechs SP Kris Meeke (Toyota, +46,5), gefolgt von Sebastien Loeb (Hyundai, +48,7), Elfyn Evans (Ford, +1:01,4 Minuten),Andreas Mikkelsen (Hyundai, +2:08,1) Teemu Suninen (Ford, +2:09,1) und Esapekka Lappi (Citroen, +2:18,3).

Zum Abschluss des ersten Tages der Rallye Chile wurde am Abend (Ortszeit) noch eine 2,2 Kilometer kurze Zuschauerprüfung in Concepcion gefahren, die Bestzeit fuhr Sebasten Loeb vor Neuville, Meeke Ogier und Latvala. Am Samstag erwarten die Crews zwei Schleifen von drei SP über eine Gesamtdistanz von 121,16 Kilometer.

Nach SP8 Nach SP8 Polizist fährt in laufende SP Polizist fährt in laufende SP

Ähnliche Themen:

WRC: Chile-Rallye

Weitere Artikel

Ein Software-Problem stoppt die VW-Topseller

Auslieferungsstopp bei Skoda Octavia und VW Golf

Weil die vollumfängliche Funktionstüchtigkeit des "eCall"-Assistenten nicht gewährleistet werden kann, werden Octavia, Golf und eventuell auch andere Konzernmodelle auf "MQB Evo"-Basis vorerst nicht ausgeliefert.

Lewis Hamilton spricht ein Jahr nach dem Tod von Niki Lauda über seinen Mentor, was er von ihm gelernt hat und wie sehr Lauda bis zu seinem Tod ein echter Racer war.

BMWs Einstieg ins Cruiser-Segment

BMW R 18 vorgestellt

Puristische, schnörkellose Technik und den Boxermotor als Epizentrum von Fahrgenuss, gepaart mit „Good Vibrations“.

Volvos Kompakt-Plug-in auf Herz und Nieren geprüft

Volvo XC40 T5 Twin Engine im Test

Der kompakte Volvo XC40 ist ein Erfolg von Anfang an. Vor Kurzem haben die Schweden in Sachen Antrieb nachgelegt. Wir haben das kleinste Volvo-SUV mit Doppelherz im Alltag ausprobiert.