Rallye

Inhalt

WRC: Chile-Rallye

Neuville scheidet nach Unfall aus

WM-Leader Thierry Neuville musste nach einem Überschlag auf SP8 vorerst aufgeben - es führt Ott Tänak vor Ogier und Latvala.

Im Kampf um den Fahrertitel in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) hat Thierry Neuville (Hyundai) am Samstag bei der Rallye Chile eine Rückschlag einstecken müssen. Der Belgier verunfallte bei der zweiten Sonderprüfung des Tages "Maria Las Cruces 1" und konnte seine Fahrt nicht fortsetzen.

Die TV-Bilder zeigten Neuvilles Huyndai i20 WRC nach einer Kuppe auf der Beifahrerseite liegend mit starken Beschädigungen an der Fahrzeugfront. Neuville und Beifahrer Nicolas Gilsoul konnten das Auto aus eigener Kraft verlassen. Laut einer Mitteilung von Hyundai benötigt Neuville aber medizinische Hilfe.

Ob er in Chile noch einmal ins sportliche Geschehen eingreifen kann, ist daher unklar. Damit droht ihm der Verlust seiner WM-Führung an Sebastien Ogier (Citroen).

Der Franzose belegt nach sieben von 16 SP mit 30,8 Sekunden Rückstand auf den Führenden Ott Tänak (Toyota) Rang zwei. Durch Neuvilles Ausfall rückte Jari-Matti Latvala (Toyota) auf Rang drei vor.

Neuvilles Unfall war nicht der einzige am Samstagvormittag (Ortszeit). Bei der ersten SP des Tages hatte sich bereits Kris Meeke (Toyota) überschlagen. "Ich bin in einer langsamen Kurve von der Straße abgekommen und habe mich abgerollt. Ich glaube, da stand ein Baumstumpf", berichtet der Brite.

Meeke konnte die Fahrt in seinem arg demolierten Yaris WRC nach einigen Minuten fortsetzten und trat zur nächsten SP an. Dort fuhr er überraschenderweise die viertschnellste Zeit, obwohl er ohne Windschutzscheibe fuhr und die Aerodynamik des Autos damit erheblich gestört war.

Am Samstag werden bei der Rallye Chile noch vier weitere SP gefahren.

Drucken
Nach Tag 2 (SP 12) Nach Tag 2 (SP 12) Nach Tag 1 (SP6) Nach Tag 1 (SP6)

Ähnliche Themen:

13.05.2019
WRC: Chile-Rallye

Kris Meeke hat aufgrund einer Strafminute seinen achten Platz bei der Chile-Rallye verloren, was den Briten auf die Palme brachte.

31.03.2017
Rallye-WM: News

Bei Volkswagen läuft die Entwicklung des Polo R5: Erste Tests im September 2017, Homologation Mitte 2018 - Fahrer mit R5-Erfahrung gesucht.

01.10.2016
WRC: Korsika-Rallye

motorline.cc präsentiert die besten Bilder von der Tour de Corse. Der Asphalt-Klassiker auf der Mittelmeer-Insel ist der zehnte Lauf der Rallye-WM.

WRC: Chile-Rallye

Geschärfter Stachel ERWISCHT: Corvette Stingray 2019

Nicht die erste Corvette mit dem Beinamen Stingray, aber die erste Corvette mit Mittelmotor. Ab Ende 2019 kommt der neue Supersportler auf den Markt.

Abarthiger Spaß Großes Jubiläum: 70 Jahre Abarth

Fiat-Haustuner Abarth feiert heuer sein 70-jähriges Jubiläum. Und diese 70 Jahre Motorgeschichte haben es bis zum heutigen Tag in sich.

Formel 1: News Melbourne bleibt bis 2025 im Kalender

Vertrag vorzeitig verlängert: Der GP von Australien wird mindestens sechs weitere Jahre lang im Albert Park zur Austragung gelangen.

Wasser marsch! Hyundai Nexo - Wasserstoff-Stromer im Test

Während andere zögern, schickt Hyundai mit dem Nexo bereits die zweite Generation eines Brennstoffzellen-Elektroautos auf den Markt. Im Test.