Rallye

Inhalt

WRC: Finnland-Rallye

Tänak im Shakedown vor Hyundai-Trio

Vorjahressieger Ott Tänak hat im Finnland-Shakedown die beste Zeit markiert, die Auftakt-Show-SP holte Thierry Neuville (Hyundai).

Ott Tänak (Toyota) hat im Shakedown zur Finnland-Rallye, dem neunten Lauf der Rallye-WM 2019, die Bestzeit hingelegt. Der Este, der die Rallye im Vorjahr gewonnen hatte und aktuell die WM-Wertung anführt, absolvierte die 4,26 Kilometer lange Prüfung Vesala in einer Zeit von 1:53,8 Minuten, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 134,8 km/h entspricht. Er war zwei Zehntel schneller als der Zweitschnellste Thierry Neuville. Auf den Rängen drei und vier folgten dessen Hyundai-Teamkollegen Craig Breen und Andreas Mikkelsen.

Vor allem Breens Leistung ist beachtlich, da der Ire zum ersten Mal für Hyundai fährt und zuvor acht Monate lang kein WRC mehr bewegt hat, nachdem er am Ende der vergangenen Saison von Citroën vor die Türe gesetzt worden war. Schnellster Lokalmatador war im Shakedown Teemu Suninen (M-Sport) auf Rang fünf, dahinter reihte sich Sébastien Ogier (Citroën) zeitgleich mit den Toyota-Piloten Jari-Matti Latvala und Kris Meeke ein.

Top 8, Shakedown, Finnland 2019

1. O. Tänak (Toyota) ... 1:53,8
2. T. Neuville (Hyundai) ... + 0,3
3. C. Breen (Hyundai) ... + 0,8
4. A. Mikkelsen (Hyundai) ... + 0,9
5. T. Suninen (M-Sport) ... + 1,0
6. J.-M. Latvala (Toyota) ... + 1,2
6. K. Meeke (Toyota) ... + 1,2
6. S. Ogier (Citroën) ... + 1,2

Am Abend holte Neuville dann die erste Sonderprüfung, die 2,31 Kilometer kurze Superspecial Harju mitten in Jyväskylä, mit einer Zeit von 1:47,3 Minuten. Tänak hatte als Zweiter 0,7 Sekunden Rückstand. Rang drei sicherte sich Meeke, weitere fünf Zehntel zurück. Vierter wurde Ogier, bester M-Sport-Pilot war Suninen als Sechster, zeitgleich mit Breen und Latvala.

Top 8, SP 1, Finnland 2019

1. T. Neuville (Hyundai) ... 1:47,3
2. O. Tänak (Toyota) ... + 0,7
3. K. Meeke (Toyota) ... + 1,2
4. S. Ogier (Citroën) ... + 1,3
5. A. Mikkelsen (Hyundai) ... + 2,2
6. C. Breen (Hyundai) ... + 2,4
6. J.-M. Latvala (Toyota) ... + 2,4
6. T. Suninen (M-Sport) ... + 2,4

Drucken
Nach Tag 1 (SP 11) Nach Tag 1 (SP 11) Hyundai noch ohne Podium Hyundai noch ohne Podium

Ähnliche Themen:

04.08.2019
WRC: Finnland-Rallye

Toyota-Pilot Ott Tänak hat die Flugshow in den finnischen Wäldern zu seinen Gunsten entschieden.

19.01.2017
WRC: Rallye Monte-Carlo

Auch mit dem M-Sport-Team ist Weltmeister Sébastien Ogier schnell unterwegs; Andreas Mikkelsen überrascht im R5-Škoda als Zweiter.

17.11.2016
WRC: Australien-Rallye

Sébastien Ogier vor Andreas Mikkelsen: Beim Anfang vom Ende für Volkswagen in der Rallye-WM gab das deutsche Werksteam das Tempo vor.

WRC: Finnland-Rallye

Teure Schätze Pebble Beach: Mercedes-Benz SSKL & Co.

Mercedes-Benz Classic feiert beim Pebble Beach Concours d'Elegance sein Jubiläum "125 Jahre Motorsport" mit zahlreichen Klassikern.

Formel 1: News Williams setzt weiterhin auf Mercedes

Das schwächste Team erhält weiterhin den erfolgreichsten Motor: Williams und Mercedes haben ihre Zusammenarbeit bis 2025 verlängert.

DTM: News Audi bestätigt Gespräche mit Kubica

Audi-Sportchef Dieter Gass hat Gespräche von Audi mit Robert Kubica über ein DTM-Cockpit für den Polen ab der Saison 2020 bestätigt.

Alltags-Ass Kymco X-Town 300i ABS - im Test

Der Kymco X-Town 300i ABS ermöglicht den Zugang ins Segment der Kraftroller mit überschaubarem finanziellen Aufwand. Im Test.