Autowelt

Inhalt

Vienna Autoshow: Peugeot 5008 Peugeot 5008 2017

Wundersame Wandlung

Der in seiner neuesten Generation vom Van zum SUV mutierte Peugeot 5008 feiert Österreich-Premiere auf der Vienna Autoshow im Jänner.

Der Name bleibt, das Konzept ist neuartig: Der neue Peugeot 5008 SUV erforscht eine neue Welt, die Welt der großen SUV mit sieben Sitzen im C-Segment. Mit einem Radstand von 2,84 Metern gehört der neue Peugeot 5008 SUV zu den geräumigsten SUV im C-Segment.

Die Gesamtlänge des Fahrzeugs (4,64 m) bleibt dennoch im Rahmen. Der neue Peugeot 5008 SUV ist um 19 Zentimeter länger als der neue Peugeot 3008 SUV und 11 Zentimeter länger als die Vorgängergeneration. Somit gehört er zu den kompaktesten Fahrzeugen im C-Segment. Und die zusätzliche Länge steht dank optimaler Architektur ganz im Dienste des Raumangebots.

Im Innenraum überzeugt das Peugeot i-Cockpit durch ein kompaktes Lenkrad, den großen 8-Zoll-Touchscreen mit kapazitiver Technologie und sein Head-up-Display mit 12,3 Zoll hochauflösender Digitalanzeige.

Der Peugeot 5008 SUV basiert auf der Plattform EMP2 (Efficient Modular Platform) und wird mit den neuesten Euro 6.1-Motoren angeboten. Die Benzinversionen weisen CO2-Emissionen ab 115 g/km auf, die Dieselversionen ab 105 g/km.

Serienmäßig oder optional ist beim 5008 Advanced Grip Control an Bord - ein Traktionssystem, das in mindestens 90 Prozent der Fälle einen konventionellen Allradantrieb ersetzen kann und gleichzeitig kostengünstig ist (geringere Anschaffungskosten, geringere Wartungskosten, geringerer Spritverbrauch).

Dazu gibt es Bergabfahrhilfe, Notbremsassistent, Kollisionswarnung, aktiven Spurassistent, Fahraufmerksamkeitsassistent, Fernlichtassistent, Erkennung von Verkehrsschildern und Geschwindigkeitsempfehlung, adaptiven Geschwindigkeitsregler mit Stop-Funktion (in Verbindung mit Automatikgetriebe), aktiven Toter-Winkel-Warner, Park Assist und Visio Park (360 Grad-Sicht).

Drucken
Opel-Neuheiten Opel-Neuheiten Renault-Premieren Renault-Premieren

Ähnliche Themen:

17.01.2017
Rück- und Ausblick

Full house an allen vier Messetagen: Die Vienna Autoshow bleibt der publikumsstärkste Messeevent Österreichs. Heuer kamen 149.905 Besucher.

30.12.2016
Rio und mehr

Kia präsentiert auf der Vienna Autoshow 2017 seine komplette Modellpalette, die neue Generation des Rio feiert dabei Österreich-Premiere.

26.12.2016
Premieren-Reigen

Zwei Welt-, zwei Europa- und 33 Österreich-Premieren sind auf der Vienna Autoshow vom 12. bis 15. Jänner aus nchster Nähe zu bewundern.

Vienna Autoshow: Peugeot 5008

Ausbleibende Revolution NSU Ro 80: vor 50 Jahren auf der IAA

Der NS Ro 80 war 1967 als geräumige Limousine konzipiert worden. Die Besonderheit aber war der von Felix Wankel erfundene Kreiskolbenmotor.

GP der USA FP3: Erneut Bestzeit für Hamilton

Lewis Hamilton fuhr auch im dritten freien Training die schnellste Zeit, wenngleich Sebastian Vettel den Abstand verkürzen konnte.

Finale Grande Mercedes-AMG G 65 Final Edition

Mercedes verabschiedet sich von der Offroad-Legende G-Klasse mit dem 630 PS starken Sondermodell Mercedes-AMG G 65 Final Edition.

DRM: 3 Städte-Rallye Dinkel siegt - Kreim wieder Meister

Doppelerfolg für BRR: Dinkel siegt, Kreim wird als Zweiter erneut Meister. Ursula Mayrhofer wird mit Hermann Gassner Dritte. Königseder fiel aus.