CLASSIC

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Ennstal-Classic 2019

Die Ennstal-Strecke - kein Blumenkorso

Drei Tage lang nehmen 234 Oldtimer die schönsten Flecken unseres Landes unter die Räder: Auch heuer wird die Ennstal-Classic kein Blumenkorso.

Foto: Ennstal Classic/Martin Huber

Der erste Fahrtag (Donnerstag, 25. Juli) besteht aus 3 Etappen: Gröbming – Bad Mitterndorf – Red Bull Ring - Schladming. Der erste Höhepunkt wird die Route über die Postalm. Wie vor zwei Jahren wird wieder der Red Bull Ring angefahren, wo die traditionelle Sonderprüfung stattfindet. Die Königsetappe führt wieder über den Sölk-Pass, auf dem alle Unwetterschäden beseitigt wurden. Das Tagesziel liegt in Schladming. Gesamtlänge: 422 km.

Am zweiten Fahrtag (Freitag, 26. Juli) stehen 5 Etappen im Roadbook: Gröbming - Lunz am See – Steyr Hauptplatz - Spital am Pyhrn – Alpenflugplatz Niederöblarn - Gröbming. Die Hotspots sind Lunz und Steyr, wo die meisten Zuschauer erwartet werden. Zum Erlebnis verspricht die Fahrt durch das Gesäuse zu werden. In Waidhofen an der Ybbs wartet erstmals eine Passier-Kontrolle. Zu den schönsten Streckenteilen zählt der Panorama-Höhenweg zwischen Ybbsitz und Waidhofen.

An beiden Tagen stehen Sonderprüfungen im Roadbook, die mit geheimen Messungen gespickt sind die den Schnitt von 40 km/h bzw. 50 km/h auf die Hundertstelsekunde kontrollieren. Länge der Strecke am Freitag: 451 km.

Die Bergprüfung auf den Stoderzinken wird Samstagvormittag gefahren, bevor sich ausgewählte Autos zum Porsche Design-Grand Prix durch Gröbming aufstellen. Danach findet die Schlussprüfung durch den Ort der Ennstal-Classic statt.

News aus anderen Motorline-Channels:

Ennstal-Classic 2019

Weitere Artikel:

Steht auf einer Auktion in Schweden

Felica (fast) als Neuwagen zu kaufen

Nur 5400 Kilometer hat der rote Skoda Felicia von 2001 auf dem Zähler. Er war das Auto einer Händler-Tochter, die bald aufgehört hatte, Auto zu fahren

Pilgerfahrt zum Geburtsort der Legende

Bugatti EB 110 feiert Jubiläum

Bugatti - allein der Name jagt Sportwagenfans einen wohligen Schauer über den Rücken. Als am 15. September 1991 unter großer Medienpräsenz der Bugatti EB 110 vorgestellt wird, bricht eine neue Zeitrechnung an.

Der Urvater der Kompakt-SUVs

20 Jahre Suzuki Ignis

Das japanische Unternehmen Suzuki ist 101 Jahre am Markt. Der Suzuki Ignis, ein kleiner Crossover, feiert jetzt sein 20-jähriges Jubiläum. Im Januar 2001 rollte der kleine Kompaktwagen erstmals auf unsere Straßen. Der Suzuki Ignis stach als Kombination aus Kompaktwagen, SUV und sportlichem Steilheckmodell hervor.

Alexander F. Storz ist dem Kultauto auf der Spur

Buchtipp: "Lada Niva die Gelände-Legende"

Während die sowjetische Wissenschaft in Teilbereichen weltweit führend war, hinkte die Automobilindustrie des Ostblocks hinterher. Dann kam der erste ernst zu nehmende Geländewagen mit selbsttragender Karosserie – über ihn gibt es nun ein Buch

Team aus Niederösterreich gewinnt erneut auf Mini 1275 GT

Das sind die Sieger der Ennstal Classic 2021

Die Sieger der Ennstal-Classic 2021 heißen ein weiteres Mal: Friedrich Radinger und Thomas Wagner. Sie landeten ihren vierten Erfolg vor dem sensationellen Ladies-Team Margarita und Magdalena Voglar sowie Erich und Roswitha Volk.

Abgeschobener Namensvetter

Helden auf Rädern: Porsche 914

Ja, der 914 war ein VW. Und ja, er war auch ein Porsche. Oder weder noch. Darüber ließ sich länger streiten als die Karosserie des Zweisitzers benötigte um durchzurosten.