Classic

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Ennstal-Classic 2019

Radinger/Wagner gewinnen Ennstal-Classic

Das Team Mini mit der Startnummer 214 hat es geschafft: Das Duo Friedrich Radinger/Thomas Wagner siegt bei der Ennstal-Classic 2019.

Foto: Ennstal Classic / Martin Huber

Das Duo Friedrich Radinger/Thomas Wagner auf Mini 1275 GT (Bj. 1971) siegt bei der Ennstal-Classic 2019. Für die beiden ist es bereits der dritte Gesamtsieg, nachdem sie schon in den Jahren 2015 und 2016 ganz oben am Siegespodest gestanden waren.

„Wir haben uns im Laufe des Rennens immer mehr verbessert. Die große Frage war aber, ob der Wagen durchhält. Es war heute am Stoderzinken hatten wir nur noch eineinhalb Bar Öldruck, wir waren wirklich kurz vorm Exodus. Gott sei Dank ist es sich aber ausgegangen mit den letzten sieben Lichtschranken im Gröbming", freut sich der überglückliche, frischgebackene Dreifach-Sieger der Ennstal-Classic - und gab die Gratulationen gleich an seinen Beifahrer weiter: „Der Thomas ist nicht nur mein Lieblingsschwiegersohn, er ist auch der perfekte Beifahrer, der absolut keine Fehler macht. Dem Fahrer gibt das unglaubliche Sicherheit, und die Möglichkeit, sich voll aufs Fahren zu konzentrieren."

Das Siegerpodest der ersten drei komplettierten Erich und Roswitha Volk mit Ford Mustang Fastback Coupé, die im Ziel weniger als 100 Punkte Rückstand auf die Sieger hatten. Auf Platz drei folgen Peter Schöggl und Wolfgang Artacker auf Alfa Romeo Spider.

In der Epoche 1 der Fahrzeuge bis Baujahr 1934 holte Erich und Alexandra Hemmelmayer auf Ford 5 Window de Luxe Coupé. In Epoche 2 der Baujahre 1935 bis 1950 waren Kurt Menhofer und Gerald Gegenpart mit ihrem Healey Silverstone siegreich. In der Epoche 3 der Baujahre 1951 bis 1960 triumphierten Florian Kunz/Otmar Schlager auf Aston Martin DB4. In der Kategorie 4 bis Baujahr 1972 holten die Gesamtsieger Radinger/Wagner den Sieg.

Der programmierte Höhepunkt der Ennstal-Classic war auch in diesem Jahr der Porsche Design Grand Prix, bei dem sich zahlreiche Motorsportlegenden mit spektakulären Renn- und Sportwagen aus den spannenden Epochen der Motorsport-Geschichte präsentierten.

Mit Strietzel Stuck im Porsche 356 2000 GT Mit Strietzel Stuck im Porsche 356 2000 GT Nach Freitag: Radinger/Wagner in Führung Nach Freitag: Radinger/Wagner in Führung

Ennstal-Classic 2019

Weitere Artikel

Keine Diskussion, kein Angebot

Vettel: Ferrari wollte ihn nicht mehr

Die Augen kündigten es nicht an, denn Sebastian Vettel schaute freundlich drein, als er die Bombe platzen ließ. Der 33-Jährige widersprach seinem Noch-Arbeitgeber zum Auftakt des Rennwochenendes deutlich. Ein Start mit Knalleffekt.

Abt bleibt in der Formel E

Daniel Abt fährt nach Audi für NIO

Nach seinem Rauswurf bei Audi wechselt Daniel Abt für die sechs anstehenden Berlin-Rennen der Formel E zum NIO-Team: Weiterbeschäftigung in Saison sieben?

Ein Champion feiert Geburtstag

Harley-Davidson XR-750 wird 50

Harley-Davidson bringt man üblicherweise nicht sofort mit Motorrad-Rennsport in Verbindung. Völlig zu Unrecht. Jetzt feiert der Flat Track-Spezialist XR-750 von 1970 seinen 50. Geburtstag.

motorline.cc - EXKLUSIV

E-Rallyeautos schon ab 2021 im Bewerb?

Derzeit arbeitet der Technische Koordinator der AMF. Philip Lueger am Rallye-Reglement für 2021. Elektro-Rallyeautos sollen starten dürfen - auch im Bewerb?