Rallye

Inhalt

ARC: Mühlsteinrallye

Panhofer: Nagelprobe vor der Haustür

Franz Panhofer will bei der Mühlsteinrallye anschreiben, obwohl sie für ihn und seinen bejahrten Corolla eine Herausforderung ist.

Er kennt jeden Stein beim Vornamen, trotzdem ist die Mühlsteinrallye 2018 am 11. August im Raum Perg für Franz Panhofer und seinen bejahrten Toyota Corolla AE86 eine besondere Herausforderung, denn Panhofer, der bei seinem Saisonstart in Weiz kurz vor Ende wegen einer defekten Lichtmaschine aufgeben musste, geht im historischen Rallyecup mit einem neuen Beifahrer auf Punktejagd. Stamm-Co-Pilot Richard Gollatsch ist berufsbedingt verhindert, weshalb Christian Baier seinen Platz im Cockpit einnehmen wird. Der Niederösterreicher feierte 2001 sein Debüt mit Robert Reiterbauer und ist mit Kurt Pehersdorfer seit 2015 regelmäßig in der Austrian Rallye Challenge unterwegs. Bei der Weiz-Rallye war Baier ebenfalls als Einspringer mit Helmut Schwab dabei.

"Christian ist ein optimaler Ersatz für Richard, und ich hoffe, dass es uns gelingt, bei den Historischen für eine gute Show zu sorgen, um vorne mitmischen zu können", freut sich Panhofer auf seinen zweiten Start 2018. Dass die Rallye für den Perchtoldsdorfer Neuland ist, und er die Rallye vor seiner Haustür wie seine Westentasche kennt, lässt Panhofer kalt: "Ich fahre keine Rallye auf Sicht. Für mich und Richard ist die Ortskenntnis kein Kriterium, vielmehr der exakte Schrieb, nach dem wir fahren, und das wird auch mit Christian so sein."

Einen Vorteil sieht Panhofer allerdings für sich: Im Weiz konnte er Wettbewerbskilometer sammeln und sich an die Grenzen seines "neuen" Autos herantasten. "Wir waren beim Speed dabei und haben einige der PS-stärkeren Autos sehr geärgert – und vor allem, der Schrieb war perfekt", freut sich Panhofer auf sein Heimspiel.

Drucken
Vorschau Mühlberger Vorschau Mühlberger Vorschau Race Rent Austria Vorschau Race Rent Austria

Ähnliche Themen:

13.08.2018
ARC: Mühlsteinrallye

Beim ersten Auftritt im Škoda Fabia R5 markierte der 25jährige Mauthausener Simon Wagner vier von vier möglichen Gesamtbestzeiten.

07.11.2017
ORM: Waldviertel

Nach Brandgefahr Lunte gerochen: Für Franz Panhofer wird das Finale im Waldviertel sein persönlicher Einstieg in die ÖM-Saison 2017.

11.06.2015
ARC: Kärnten-Rallye

Franz Panhofers Zeiten in Kärnten waren selbst den Sportkommissaren unheimlich: 3. Rang im OSK-Pokal, 24. gesamt, und eine 13. SP-Zeit!

ARC: Mühlsteinrallye

Motorkino Groß-Enzersdorf: Das Autokino ist zurück

Einst verloren geglaubt, sperrte Österreichs einziges Autokino in Groß-Enzersdorf noch einmal auf. Feiert das Freiluftkino ein Comeback?

DTM: News Ekström an DTM-Rückkehr interessiert

Nachdem Audi seinem EKS-Team die Unterstützung entzogen hat, wurde Mattias Ekströms Interesse geweckt, in die Serie zurückzukehren.

Wiederauferstehung Intermot 2018: Die wichtigsten Neuheiten

Zusammen mit der neuen Indian FTR 1200 ist die Suzuki GSX 1000 S Katana eines der großen Highlights der Intermot Köln 2018. Ein Rundgang.

Rußbefreit Paris: Neue Motoren für Dacia Duster

Der Dacia Duster fährt zum Pariser Autosalon mit zwei neuen Benzinmotoren und der nächsten Evolutionsstufe des On-Board-Infotainmentsystems.