Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ARC: Herbstrallye Dobersberg

Riesenandrang vor der Herbst Rallye

Die nach der Fahrerbesprechung erstmalig durchgeführte freiwillige Fahrerpräsentation fand Freitag am Abend vor gut 400 Zuschauern statt.

Foto: Georg Gschwandner

Auch vor Rallyesprecher Mario Popp und den zahlreichen anwesenden Medienvertretern konnten sich die Teilnehmer präsentieren, das wurde seitens vieler Aktiven dankend angenommen.

Der Veranstalter hat unter allen an der freiwilligen Präsentation teilnehmenden Teams, wie versprochen, einen Gratisstartplatz für die Herbst Rallye 2019 verlost. Gewonnen haben diese Michael und Markus Franz. Wohl eine kleine Wiedergutmachung mit der Glücksgöttin Fortuna, nach dem kapitalen Motorschaden und der kostenintensiven Instandsetzung. 73 Starter haben am Freitag die Besichtigung und Abnahme erledigt und sind für eine schöne und anspruchsvolle Rallye voll motiviert.

Zwischenbericht Zwischenbericht Vorschau Mühlberger Vorschau Mühlberger

Ähnliche Themen:

ARC: Herbstrallye Dobersberg

Weitere Artikel

Nennen wir es: "Fan-Service für Enthusiasten"

Hyundai N hält allem zum Trotz an Handschaltung fest

Autos mit manueller Schaltung sind quasi eine aussterbende Art. Gerade bei Spaß-betonten Automobilen gehört das Rühren im Getriebe aber doch irgendwie einfach dazu. Daran glaubt zumindest Hyundais N-Division.

Auktion am 10. Juli im Dorotheum

150 Roller und Rollermobile unter dem Hammer!

Sie heißen Peel, Frisky Tessy, Megu oder Colibri: Skurrile Nachkriegswunder der Fahrzeug-Geschichte und echte Raritäten, die als Sammlung RRR im Dorotheum versteigert wird.

Die 17. Rennsaison startet am Salzburgring

Suzuki Cup Europe: die neuen Termine stehen

Der geplante Saisonstart für den SUZUKI Cup EUROPE 2020 im polnischen Poznam fiel Corona zum Opfer. Auch der restliche Verlauf der Saison musste umgekrempelt werden. Jetzt steht der Plan. Los geht's in Salzburg.

Aston Martins erstes Motorrad nimmt Form an

Aston Martin Brough Superior AMB 001 in Bewegung

Aston Martin kündigte letzten Herbst an, dass er mit Hilfe des Motorradherstellers Brough Superior in die Motorradbranche einsteigen werde. Das erste Bike der Briten ist die AMB 001, und sie wird jetzt endlich auf der Rennstrecke getestet.