Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-WM: News

Sébastien Loeb fährt 2019 für Hyundai

Entgegen aller Leugnungen seitens Hyundai hat Loeb bei den Südkoreanern unterschrieben und wird 2019 WM-Läufe im i20 WRC bestreiten.

Der momentan neunfache Sébastien Loeb geht zu Hyundai und wird in der Saison 2019 für das Werkteam des südkoreanischen Herstellers die Rallye-WM bestreiten. Offiziell soll die Einigung erst am Donnerstag bekanntgegeben werden. Für Loeb, der sich derzeit auf die Dakar-Rallye vorbereitet, ist es der erste Vertrag abseits des PSA-Konzerns, nachdem er in seiner bisherigen Karriere stets Werksfahrer von Citroën oder Peugeot gewesen ist.

Seitens des Hyundai-Teams wollte niemand die Angelegenheit kommentieren, wenngleich Teammanager Alain Penasse in der Vorwoche bestätigt hatte, dass Hyundai mit dem Franzosen verhandle. Unklar ist allerdings, wie viele Rallyes Loeb für Hyundai absolvieren wird, denn ausgerechnet beim Saisonauftakt, der Rallye Monte-Carlo (24. bis 27. Jänner), bei der Loeb nach wie vor Rekordsieger ist, sollen die drei Hyundai i20 WRC noch mit Andreas Mikkelsen, Thierry Neuville und Dani Sordo besetzt sein.

Ein mögliches Szenario für den weiteren Saisonverlauf: Zwei Autos werden zwischen Mikkelsen, Loeb, Sordo und eventuell Hayden Paddon aufgeteilt, während lediglich Neuville die komplette Saison bestreitet. Durch ein solches Teilzeitprogramm könnte sich Loeb eine Hintertür für weitere Einsätze in der Rallycross-WM offenhalten wollen, in der das Team von Loebs Ex-Rivalen Marcus Grönholm zwei Supercars auf Basis älterer i20 WRC einsetzt; Gerüchte, wonach Hyundai die Unterstützung für dieses GRX-Team im nächsten Jahr ausbauen möchte, kursieren bereits.

Hyundai bestätigt Loeb Hyundai bestätigt Loeb Loeb nicht bei Hyundai Loeb nicht bei Hyundai

Ähnliche Themen:

Rallye-WM: News

Weitere Artikel

Diese Renaults feiern 2020 Jubiläum

Von 5 bis Clio und Fuego bis Colorale

Wie die Zeit vergeht! Beim Blick auf die wichtigsten Renault-Jubiläumstermine wird diese Tatsache besonders deutlich. Denn 2020 feiern diverse Modelle des französischen Herstellers runden Geburtstag.

Er habe ein Aufmerksamkeitsfenster von maximal 23 Minuten, erklärt der amtierende Weltmeister und verrät, wie er es dennoch durch die oft langen Meetings schafft.

Die Triumph Tiger 900 kommt 2020 mit einem neuen 900er-Triple-Motor, erweiterter Serienausstattung und weiter optimiertem Fahrverhalten.

Vienna Autoshow 2020

Neuheiten-Feuerwerk bei Ford

Ford feiert ein echtes Neuheiten-Feuerwerk auf der Vienna Autoshow, im Mittelspunkt stehen die neuen Modelle Puma, Kuga und Explorer.