Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Deutschland-Rallye

SP2: Frühe Probleme in den Weinbergen

Andreas Mikkelsen führt nach der zweiten SP knapp vor Thierry Neuville - Fahrfehler von Ogier, Probleme für Latvala und Camilli.

Fabian Bonora
Fotos: Volkswagen

Die erste gänzliche Asphalt-Rallye im WM-Kalender begann bereits ereignisreich, denn drei Piloten kämpfen um die Führung, während einige Fahrer bereits aufgeben mussten. Andreas Mikkelsen hat nach zwei Sonderprüfungen 2,7 Sekunden Vorsprung auf Hyundai-Pilot Thierry Neuville.

Die Bestzeit der ersten SP fuhr aber der Champion. Sebastien Ogier war 1,9 Sekunden schneller als sein Teamkollege Mikkelsen und feierte dabei seinen 444. SP-Sieg in der Rallye-WM.

Doch auf der nächsten Klassiker-Prüfung “Moselland”, die heuer in umgekehrter Richtung ausgetragen wird, fuhr Andreas Mikkelsen trotz “einer Menge Fehler” deutlich schneller als der Weltmeister.

Ein seltener Fahrfehler von Ogier brachte den Führungswechsel. “Ich habe zu Beginn der Prüfung einen Fehler gemacht und bin in einer Haarnadelkurve geradeaus gefahren. Ich musste zurücksetzen und habe fünf, sechs Sekunden verloren. Es ist erst der Anfang der Rallye, war aber sicherlich keine gute Prüfung für uns", erklärte Ogier den Grund für seinen Rückstand von 6,8 Sekunden.

Die Bestzeit auf SP2 ging allerdings an einen Hyundai-Piloten: Thierry Neuville zeigte mit der SP-Bestzeit deutlich auf. "Am Anfang habe ich zu sehr gespusht und einen Stein gestreift. Später habe ich einen besseren Rhythmus gefunden", sagte der Belgier, für den die Deutschland-Rallye quasi eine Heimrallye ist.

Frühe Probleme für Latvala

Beim ersten Ausfall der Rallye erwischte es den dritten VW-Piloten. Jari-Matti Latvala rollte langsam über die erste Sonderprüfung, wenig später bestätigte das VW-Team ein Getriebeproblem und somit das frühe Aus für den Finnen. Latvala wird morgen allerdings unter Rallye2-Reglement wieder an den Start gehen.

Aber auch andere Fahrer hatten einige Schwierigkeiten. M-Sport-Pilot Eric Camilli war noch auf der Suche nach dem richtigen Rhythmus, er verpasste eine Abzweigung und musste reversieren. Doch der junge Franzose blieb dann kurz vor dem Ende der ersten SP stehen.

Hayden Paddon hatte ebenfalls eine Schrecksekunde: "Ich habe mich in den Weinbergen gedreht. Da war ich mit meinem Aufschrieb etwas zu optimistisch." Der Neuseeländer liegt mit einer Minute Rückstand auf Rang acht. Vor ihm liegen Dani Sordo und Ott Tänak. Bester Citroen-Pilot ist Stephane Lefebvre auf Rang sechs vor Mads Östberg.

Mit dem Ausfall von zwei WRCs haben die WRC2-Piloten gute Chancen auf Punkte in der Gesamtwertung. BRR-Pilot Armin Kremer liegt dabei in Führung, vor Suarez Miranda und Lappi.

Für heute stehen noch drei Sonderprüfungen auf dem Programm. Dabei werden die Prüfungen vom Vormittag wiederholt und zusätzlich noch eine Zuschauerprüfung am frühen Abend gefahren.

Nach Tag 1 (SP5) Nach Tag 1 (SP5) Bericht Shakedown Bericht Shakedown

Ähnliche Themen:

WRC: Deutschland-Rallye

- special features -

Weitere Artikel

Sechs Schritte für den perfekten Start in den Sommer

So wird das Auto fit für den Sommer

Das Ende der „dreckigen Jahreszeit“ bedeutet den Startschuss für den Frühjahrsputz beim Auto. Mit putzen allein ist es aber nicht getan. Wer sein Auto liebt, der liest unseren Guide zum perfekten DIY-Frühlingsservice.

"Renault könnte verschwinden": Abiteboul reagiert auf Ausstiegsgerüchte

Renault hofft auf gute Nachrichten aus Paris

Die französische Regierung und der Renault-Vorstand verhandeln über das Überleben des Konzerns, dessen Formel-1-Team auf gute Nachrichten aus Paris hofft

Technik und Recht: Das müsst ihr wissen

Neue Räder am Auto montieren und eintragen

Nichts verbessert das Auftreten eines Autos so schnell und nachhaltig wie ein neuer Satz Räder. Wer dabei aber auf der sicheren Seite bleiben will sollte sich mit dem Fachvokabular auskennen und die Zusammenhänge verstehen.

Der Nissan Juke-Rivale von Toyota ist da

Toyota Yaris Cross SUV vorgestellt

Toyota hat den neuen Yaris Cross vorgestellt: ein kleines SUV für den europäischen Markt, das mit Hybridantrieb und Allradantrieb ausgestattet sein wird.