Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Finnland-Rallye

Kein Neustart für Sebastien Ogier

Game over für Sebastien Ogier: Nach einer weiteren Untersuchung seines verletzten Beifahrers Julien Ingrassia wird er bei der Finnland-Rallye nicht wieder starten.

Die Finnland-Rallye, neunter Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2017, ist für Sebastien Ogier und seinen Beifahrer Julien Ingrassia endgültig beendet. Nach weiteren Untersuchungen von Ingrassia, der sich am Freitag bei einem Unfall eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte, entscheid M-Sport, auf einen Neustart am Sonntag unter Rallye-2-Reglement zu verzichten und das Auto endgültig zurückzuziehen.

Ogier war am Freitag bei der vierten Sonderprüfung in einer Linkskurve von der Strecke abgekommen und mit der Beifahrerseite hart an einem Baum angeschlagen. Weil Ingrassia nach dem Unfall über Kopfschmerzen und Übelkeit geklagt hatte und sich übergeben musste, wurde er ins Zentralkrankenhaus von Mittelfinnland gebracht. Dort wurde eine leichte Gehirnerschütterung diagnostiziert.

Daraufhin hatte Dr. Timo Kaukonen, der Rennarzt der Finnland-Rallye, Ingrassia empfohlen, mindestens 15 Tage lang keine Rennen zu bestreiten. M-Sport hatte jedoch gehofft, dass sich der Franzose am Samstag ausreichend erholen würde und holte zudem eine zweite Meinung ein. Bei einer MRT-Untersuchung in einem anderen Krankenhaus wurden keine Auffälligkeiten am Schädel festgestellt, allerdings wurde die Diagnose Gehirnerschütterung bestätigt.

Das führte bei M-Sport zu der Entscheidung, auf einen Neustart am Sonntag und den Kampf um die Zusatzpunkte bei der Powerstage zu verzichten. "Wir wollten die Untersuchungen durch den Neurologen heute abwarten", wird Rich Millener, amtierender Teamchef von M-Sport in Finnland, von 'Autosport' zitiert. "So wird Sebastien in Finnland zwar ohne Punkte bleiben, aber wir werden die Gesundheit der Crew nicht riskieren."

Damit droht Ogier die WM-Führung an Thierry Neuville (Hyundai) zu verlieren. Der Belgier hat aktuell zehn Punkte Rückstand auf Ogier. Vor dem Schlusstag der Finnland-Rallye liegt er auf Position sechs, wofür er acht WM-Punkte erhalten würde. Verteidigt Neuville diesen Rang am Sonntag, würde ihm ein dritter Platz bei der Powerstage reichen, um die Tabellenführung zu übernehmen.

Ergebnis & WM-Stand Ergebnis & WM-Stand Nach Tag 2 (SP21) Nach Tag 2 (SP21)

Ähnliche Themen:

WRC: Finnland-Rallye

Weitere Artikel

Renault K-ZE wird Dacia E-Preisbrecher

Dacia bringt E-SUV für € 15.000,-

Dacia wird 2021/22 ein E-SUV auf den Markt bringen. Dieses dürfte auf dem aktuell nur in China angebotenen Renault K-ZE basieren.

1990 erblickte der erste Renault Clio das Licht der Autowelt. Heute, 30 Jahre und rund 15 Millionen Exemplare später, wird es Zeit für einen Blick zurück.

Denny Hamlin gewinnt den Nascar-Klassiker im Fotofinish vor Ryan Blaney, Ryan Newman zeitgleich bei einem Überschlag schwer verletzt.

Kaum Sound, viel Fun

Harley-Davidson LiveWire - im Test

Die Harley-Davidson LiveWire zoomt sich mit 106 PS in verhalten surrenden drei Sekunden auf 100 km/h. Wir testen die erste Elektro-Harley.