Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-WM: News

Neue WRCs machen „viel mehr Spaß“

Die neuen WRC begeistern: Vor allem die Aerodynamik sorgt für Stabilität in schnellen Kurven - Thierry Neuville wünscht sich schon mehr Motorleistung.

Fotos: RedBullContentPool

Die neue WRC-Generation sorgte bei den ersten fünf Rallyes für Abwechslung. Verschiedene Sieger, unterschiedliche Gesichter auf dem Podest und spannende Zweikämpfe verleihen der Weltmeisterschaft wieder einen Popularitätsschub. Das Titelrennen ist ebenfalls so spannend wie schon lange nicht mehr. Mit Sebastien Ogier, Jari-Matti Latvala und Thierry Neuville sind drei Fahrer durch weniger als die maximal mögliche Punktezahl bei einer Rallye voneinander getrennt.

Vor allem die neuen, deutlich schnelleren Autos sorgen für spektakuläre Bilder und bereiten den Fahrern viel Freude. Fans und Piloten sind gleichermaßen beeindruckt, obwohl für die Lenkradartisten mittlerweile "Alltag" eingekehrt ist. "Der Unterschied wird immer geringer, weil wir uns an die Power gewöhnen", meint Neuville im Anschluss an seinen knappen Argentinien-Sieg.

Die Zeitabstände im Feld sind zwar immer noch groß, doch das Feld rückt bei den Prüfungszeiten wieder näher zusammen. Jede Sekunde beziehungsweise Sekundenbruchteile sind wieder entscheidend. "Als wir die Saison mit diesem Auto gestartet haben, warst du beeindruckt. Jetzt möchte man schon mehr Power haben, weil man fühlt, dass man schneller fahren könnte", sagt Neuville und spricht den höheren Anpressdruck durch die Aerodynamik an.

Vor allem die deutlich gesteigerte Aero-Wirkung macht einen großen Unterschied aus, wie der Belgier erläutert: "Seit wir diese neuen Autos haben, macht mir das Fahren viel mehr Spaß. Mit dieser Aerodynamik sind sie sehr schön zu fahren. Man hat vor allem in den schnellen Kurven viel mehr Stabilität. In der Los-Gigantes-Prüfung gab es sehr schnelle Abschnitte, wo man den Abtrieb spüren konnte. Die Stabilität des Autos ist wirklich großartig."

Für Neuville ist klar, dass die neuen World-Rally-Cars der richtige Schritt waren. Die komplette Szene profitiert. "Es macht viel mehr Spaß zu fahren. Der Sound ist auch im und außerhalb des Autos großartig für Fans und Fahrer. Es ist fantastisch!" Mit dem spannenden und schlussendlich drittknappsten Ergebnis in der Rallye-Weltmeisterschaft wurden in Argentinien neue Schlagzeilen geschrieben.

Paddon/Sordo pausieren Paddon/Sordo pausieren 4. i20 WRC für Mikkelsen? 4. i20 WRC für Mikkelsen?

Ähnliche Themen:

Rallye-WM: News

Weitere Artikel

Batterien und Menschen haben eines gemeinsam: Sie mögen es weder zu kalt noch zu heiß. Der auch für den Süden Deutschlands überraschend milde Januartag mit 14 Grad lässt den Gedanken an den Klimawandel aufkeimen und ist auch deshalb perfekt geeignet für die ersten Testfahrten mit dem neuen Opel Grandland X Hybrid 4, dem ersten Plug-in-Hybrid aus Rüsselsheim (bzw. aus Rueil-Malmaison - PSA und so).

Die Ruhe vor dem Sturm

BMW M8 Gran Coupé auf Roadtrip

Ob Waldpädagogik oder Wildwasser-Rafting ist nur eine Frage der Einstellung. Mit 625 PS im oberösterreichischen Mitterstoder unterwegs.

Hondas international beliebtes Funbike im Pocketformat

Neue Honda MSX125 Grom vorgestellt

Hondas Funbike im Pocketformat erhält für das Modelljahr 2021 einen neuen Namen: MSX125 Grom. Das Bike kommt im Retro-Design mit abnehmbaren Verkleidungsteilen und einem neuen Motor daher.

Der Sieg von Lewis Hamilton in Bahrain gerät zur Nebensache: Romain Grosjean entsteigt Feuerwrack nur leicht verletzt, auch Lance Stroll mit Überschlag.