Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Die Rallye-ÖM in Zahlen

Ergebnis Wechselland-Rallye nach 12 Sonderprüfungen:
1. Hermann Neubauer/Bernhard Ettel (Ford Fiesta WRC) 1:29:35,9 Stunden
2. Raimund Baumschlager/Thomas Zeltner (Skoda Fabia R5) +1:01,2 Minuten
3. Niki Mayr-Melnhof/Poldi Welsersheimb (Ford Fiesta R5) +3:38,7
4. Daniel Wollinger/Bernhard Holzer (Renault Clio Maxi R3) +6:50,0
5. Simon Wagner/Ursula Mayrhofer (Citroen DS3 R3max) +6:51,2
6. Martin Kalteis/Günter Lang (Mitsubishi Lancer Evo VII) +7:29,7
7. Michael Böhm/Jasmin Noll (Opel Adam R2) +7:59,4
8. Andreas Kainer/Anne Katharina Stein (Opel Adam R2) +8:37,7
9. Luca Waldherr/Tobias Unterweger (Opel Adam R2) +10:24,8
10. Vlastimil Majerak/Michaela Vejackova (Ford Fiesta R5) +11:15,4

Bestzeiten ORM SP1: Neubauer, SP2: Grössing, SP3: Neubauer, SP4: Neubauer, SP5: Neubauer, SP6: Baumschlager, SP7: Neubauer, SP8: Neubauer, SP9: Neubauer, SP10: Baumschlager, SP11: Neubauer, SP12: Neubauer

Bestzeiten ORM2WD SP1: Julian Wagner, SP2: Wollinger, SP3: Simon Wagner, SP4: Wollinger, SP5: Simon Wagner, SP6: Wollinger, SP7: Simon Wagner, SP8: Wollinger, SP9: Böhm, SP10: Wollinger, SP11: Simon Wagner, SP12: Simon Wagner

Punktestände:

ORM: 1. Neubauer 77, 2. Baumschlager 67, 3. Grössing 31

ORM2WD: 1. Wollinger 76, 2. Simon Wagner 66, 3. Kainer 41

Endbericht Endbericht Bericht RCP Bericht RCP

Ähnliche Themen:

ORM: Wechselland-Rallye

- special features -

Weitere Artikel

Elf Jahre lang lag der Dreier-BMW bei den europaweiten Suchabfragen der Autoscout-Gruppe voran, nun hat sich der VW Golf an die Spitze geschoben.

Ein heftiger Unfall von Ricky Taylor hat das Qualifying zu den 24 Stunden von Daytona 2020 vorzeitig beendet.

Triumph für James Bond

Triumph Tiger und Scrambler bei 007

Der 25. James Bond-Film "No Time To Die" startet im April 2020. Die neue Tiger 900 und die Scrambler 1200 von Triumph haben darin einen Auftritt.

Vienna Autoshow 2020

Neuheiten-Feuerwerk bei Ford

Ford feiert ein echtes Neuheiten-Feuerwerk auf der Vienna Autoshow, im Mittelspunkt stehen die neuen Modelle Puma, Kuga und Explorer.