Rallye

Inhalt

WRC: Katalonien-Rallye

Hyundai möchte WM-Platz zwei holen

Das Hyundai-Team liegt vor dem spanischen WM-Lauf, dem Heimspiel für Stammfahrer Dani Sordo, nur einen Punkt hinter Konkurrent Citroën.

Das Hyundai-Werksteam erwartet in Katalonien ein harter Kampf: Der zweite Rang in der Herstellerwertung will zurückerobert werden, nach nur sechs Punkten bei der Korsika-Rallye steht Wiedergutmachung auf dem Plan. Von den drei Fahrern Thierry Neuville, Hayden Paddon und Dani Sordo steht Letzterer im Vordergrund: Der 32jährige hat in Spanien Heimspiel. Da die Rallye eine Mischung aus Schotter und Asphalt ist, stehen Fahrer, Team und ihre Hyundai i20 WRC vor einer besonderen Herausforderung.

Sordo freut sich vor allem auf die enthusiastischen Spanier: "Mir gefällt es, vor den vielen leidenschaftlichen Zuschauern zu fahren. Ich werde diese Unterstützung gut nutzen." Er freut sich etwas mehr auf den Asphaltteil der Rallye am Samstag und Sonntag, ganz im Gegensatz zu Teamkollege Paddon: "Die Schotterprüfungen am Freitag sind das, worauf ich mich freue, aber die Asphaltstraßen machen ebenfalls Spaß." Mit einem fünften Platz auf Korsika bewies der Neuseeländer, dass er auch auf Asphalt stark ist – allerdings war er dort nicht für Herstellerpunkte nominiert.

Thierry Neuville hat nach der großen Enttäuschung beim französischen WM-Lauf hingegen einigen Nachholbedarf. Die Extraherausforderung der verschiedenen Untergründe heißt der Belgier dabei willkommen: "Wir müssen beim Fahrstil einen Schalter umlegen und sicherstellen, dass wir ein gutes Gefühl haben und keine Zeit verlieren." Auch die in weiten Teilen neue Streckenführung macht es für die Fahrer und Beifahrer nicht einfacher – und die Hyundai-Mechanikercrew wird vor der großen Herausforderung stehen, am Freitag Abend gleich drei Fahrzeuge auf Asphalttrimm umbauen zu müssen.

Drucken
Vorschau M-Sport Vorschau M-Sport Route vorgestellt Route vorgestellt

Ähnliche Themen:

06.09.2017
Rallye-WM: Analyse

Nach der Verpflichtung von Andreas Mikkelsen erwägt Hyundai, in Wales und Australien ein viertes Auto für Dani Sordo einzusetzen.

02.07.2017
WRC: Polen-Rallye

Thierry Neuville feiert bei der Polen-Rallye seinen dritten Saisonsieg: Hyundai rückt mit Doppelsieg bis auf 22 Punkte an WM-Spitze heran.

13.01.2016
Rallye-WM: Interview

Teamchef Michel Nandan spielt die Diskussionen um die Hierarchie bei Hyundai herunter, obwohl Dani Sordo für die WM nominiert wurde.

WRC: Katalonien-Rallye

- special features -

Formel 1: News Michael Masi bleibt FIA-Rennleiter

Obwohl es durchaus Kritik an Charlie Whitings Nachfolger als FIA-Rennleiter gab, bleibt Michael Masi vorerst bis Saisonende im Amt.

Formel E: New York Turbulentes Finale

Robin Frijns gewinnt das letzte Saisonrennen in New York, Jean-Eric Vergne sichert sich Meistertitel.

Rupert Hollaus Event Hollaus-Event wirft Schatten voraus

Von 7. bis 15. September gedenkt Traisen wieder dem einzigen österreichischen Straßen-Motorrad-Weltmeister.

Einsatz mit X Neuer Mazda CX-30 - erster Test

Der neue Mazda CX-30 kreuzt nicht nur Coupé und SUV, sondern mit dem neuen Skyactive X-Motor auch Diesel- und Benzinertechnik. Erster Test.