Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Schweden-Rallye

Loeb: Unfall bei Testfahrten auf Schnee

Bei vorbereitenden Testfahrten für die Schweden-Rallye hatte Sébastien Loeb einen Unfall – sein Hyundai i20 WRC war aber reparabel.

In diesen Tagen bereiten sich die Teams der Rallye-WM auf den Winterklassiker in Schweden vor, der vom 14. bis 17. Februar über die Bühne gehen wird. Das Hyundai-Werksteam absolviert seine Testfahrten im Norden des Landes. Am Donnerstag war Sébastien Loeb an der Reihe, doch am Abend kam es bei einbrechender Dunkelheit zu einem Unfall.

Der i20 WRC dürfte gegen eine Schneewand geprallt sein und sich dadurch überschlagen haben. Loeb und sein Co-Pilot Daniel Elena blieben unverletzt. Der Unfall bedeutete aber viel Arbeit für die Mechaniker, die die komplette Nacht durcharbeiten mussten, um das Fahrzeug wieder aufzubauen. Laut Informationen des Teams klappte das nach Plan, sodass Andreas Mikkelsen am Freitag seinen Testtag wie geplant absolvieren konnte.

Der Vorbereitungstest auf Eis und Schnee war für den Franzosen wichtig, denn zum letzten Mal ist Loeb im Jahr 2013 in Schweden angetreten. Es ist der einzige WM-Lauf, bei der ausschließlich Schnee- oder sogar Spikereifen verwendet werden. Darüber hinaus ändert sich auch der Fahrstil selbst, denn die Fahrer können sich an den Schneewällen am Fahrbahnrand, so vorhanden, anlehnen. 2004 war Loeb der erste nicht aus Finnland oder Schweden stammende Fahrer, der in Schweden gewinnen konnte.

Latvala bald Rekordstarter Latvala bald Rekordstarter Die besten Bilder Die besten Bilder

Ähnliche Themen:

WRC: Schweden-Rallye

Weitere Artikel

Digitaler, vernetzter, effizienter und charismatischer

Das ist der neue VW Caddy

Nach stolzen 17 Jahren stellt VW Nutzfahrzeuge endlich einen neuen Caddy vor. Und das Arbeitstier aus Wolfsburg gibt sich wie erwartet modern.

Der Trendsetter und der Bestseller

Opel Manta und Ascona werden 50

Ein halbes Jahrhundert nach ihrer Vorstellung drehen Ascona und Manta 2020 richtig auf.

Sebastian Vettels Saison 2020 beginnt mit einer Zwangspause, Lewis Hamilton fährt auf Bestzeit, und alle reden über die abgekupferten Autos von Racing Point und Co.

Rebellion Racing schlägt Toyota beim 6-Stunden-Rennen auf dem Circuit of the Americas - Aston Martin schlägt Porsche in packendem GT-Kampf, Pech für Richard Lietz.