Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Honda auf der Vienna Autoshow 2020

Buntes Protfolio

Honda zeigt auf der Vienna Autoshow den Stromer Honda e, den Civic Sport Line und die CBR1000RR-R Fireblade als Österreich-Premieren.

Honda präsentiert mit der Österreich-Premiere des neuen Honda e (Bild oben) auf der Vienna Autoshow 2020 den nächsten Schritt auf dem Weg zur Umsetzung der Electric Vision: Bis 2022 sollen in Europa alle Volumenmodelle der Marke über einen elektrifizierten Antrieb verfügen. Das neue “e: Technology” Branding vereint alle elektrifizierten Produkte des Konzerns unter dem gleichen globalen Namen.

Der Honda e - das neue urbane Elektroauto von Honda verbindet Design mit innovativen Technologien. Heckantrieb und bis zu 154 PS garantieren Fahrspaß. Im Fokus der Entwicklung standen modernes und schlichtes Design sowie Benutzerfreundlichkeit – ein Side Camera Mirror System ersetzt die Seitenspiegel durch kompakte Kameras und die bündig versenkbaren Türgriffe ergänzen den eleganten Look.

Das die gesamte Fahrzeugbreite umfassende, digitale Armaturenbrett mit hochauflösenden Bildschirmen bietet intuitive Konnektivität. Die 35,5 kWh Batterie ist eine der kompaktesten in dieser Klasse und bietet eine Reichweite von bis zu 220 km. Die Schnellladefunktion ermöglicht eine Wiederaufladung von 80 Prozent innerhalb von rund 30 Minuten.

Der Preis des Honda e mit 100 kW (136 PS) liegt bei 34.990 Euro. Das Modell „Advance“ mit 113 kW (154 PS) verfügt über zusätzliche Ausstattungsmerkmale und ist ab 37.990 Euro erhältlich. Mit dem E-Mobilitätsbonus von bis 3.300 Euro (für Privatpersonen, für Firmen beträgt er 3.000 Euro) ist ein Einstiegspreis von 31.690 Euro möglich. Der Honda e kann bereits bestellt werden und wird im Frühsommer 2020 in Österreich auf den Markt kommen.

Der Honda CR-V mit „Two-Motor“ Hybridtechnologie vervollständigt den e:Technology Bereich am Honda Messestand auf der Vienna Autoshow. Die innovative Hybridtechnologie von Honda wird auch im neuen Jazz e:HEV zu finden sein. Die nächste Generation des Kleinwagens bietet umfassende Konnektivität mit intuitiver Benutzeroberfläche und Smartphone Mirroring sowie gewohnt großzügiges Innenraumangebot bei gleichzeitig verbessertem Komfort. Der Verkaufsstart des neuen Jazz ist für Mitte 2020 geplant.

Mit dem Civic Modelljahr 2020 zeigt Honda eine weitere Österreich-Premiere, Honda wertet sein sportliches Kompaktmodell auf. Ein frisches Außendesign, ein intuitiver bedienbares Infotainmentsystem und attraktive Innenraummaterialien verbessern die Benutzerfreundlichkeit und Anmutung.

Die modifizierte Frontpartie, Voll-LED Scheinwerfer in der Serienausstattung und neu gestaltete LED-Tagfahrleuchten verleihen dem Civic eine dynamischere Optik. Es stehen zwei Benzinmotoren (1.0 VTEC TURBO und 1.5 VTEC TURBO) in Verbindung mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder CVT-Automatikgetriebe sowie ein 1.6 i-DTEC Dieselmotor mit Sechsgang-Schaltgetriebe zur Verfügung.

Neu eingeführt wird der Honda Civic Sport Line (Bild oben), der mit der 1.0 VTEC TURBO Motorisierung in den Ausstattungsvarianten Comfort und Executive angeboten wird. Er erhält ein überarbeitetes Außen- und Innendesign, das sich am Civic Type R orientiert. Das sportliche Design unterstreichen Front- und Seitenschweller, ein Heckdiffusor sowie ein dezenter Heckspoiler. Im Innenraum bietet der Civic Sport Line einen dynamischen Look mit roten Ziernähten und Aluminium-Pedalen.

Marktstart des Honda Civic Sport Line und des Civic, Modelljahr 2020 wird im Rahmen des „Frühstück bei Honda“ am 25. Jänner 2020 bei den österreichischen Honda Händlern mit 1.000 Euro "Take-off Bonus" für alle Modellvarianten gefeiert.

Von seiner sportlichen Seite zeigt sich Honda auch in der Formel-1. Nach der erfolgreichen Saison 2019 legt der Red Bull Racing RB15, powered by Honda, einen exklusiven Boxenstopp am Messestand ein.

Motorrad-Fans kommen am Honda Messestand ebenfalls nicht zu kurz. Die CBR1000RR-R Fireblade (Bild oben) feiert Österreich-Premiere. Unter dem Motto „Born to Race“ schlägt Honda ein neues Fireblade Kapitel auf, viele Technologien stammen von der RC213V Moto GP Rennmaschine. Auch die neue CRF1100L Africa Twin Adventure Sports darf nicht fehlen. Die neueste Evolutionsstufe präsentiert sich mehr denn je als komfortables Langstrecken Adventure Bike für alle Einsatzbereiche.

Wie im Vorjahr findet auf der Vienna Autoshow auch wieder die SUV Experience im Außenbereich (im Hof zwischen den Hallen C und D) statt. Hier steht der Honda CR-V mit Hybridantrieb bereit – die Anmeldung erfolgt vor Ort und ist kostenfrei.

Audi-Neuheiten Audi-Neuheiten Hyundai i10 Hyundai i10

Ähnliche Themen:

Honda auf der Vienna Autoshow 2020

Weitere Artikel

Der Renault 16 war ein Meilenstein für den französischen Automobilhersteller, mit innovativen Innenraumlösungen stellte er viele Mitbewerber in den Schatten.

Was schon vermutet wurde, ist nun auch von offizieller Seite bestätigt. Die Formel-1-Saison startet frühestens mit dem Grand Prix in Baku am 7. Juni.

Was als Suche nach einem passenden Shirt begann, entwickelte sich zu einem Netzwerk von Frauen für Frauen im Motorsport.

Vor dem Marktstart noch einmal durch Namibia

Schon gefahren: Defender im letzten Härtetest

Dem Defender ist kein Weg zu schwer und kein Hindernis zu steil. Krönung der herausfordernden Namibia-Tour: Die Fahrt über den Van Zyl's Pass, der zu den schwierigsten Strecken in ganz Afrika gehört.