Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Vienna Autoshow 2020: Hyundai i10

Zwergenaufstand

Hyundai präsentiert die dritte Generation seines Kleinstwagens i10 als Österreichpremiere auf der Vienna Autoshow. Ab dann ist er auch bestellbar.

mid/arei

Die neueste Generation des Hyundai i10 ist wie deren Vorgänger immer ein Viertürer. Zur Auswahl stehen vier Ausstattungslinien (Level 1-4) und vier Antriebskombinationen: zwei Benzinmotoren mit 1.0 oder 1.2 Liter Hubraum sowie ein 5-Gang-Schaltgetriebe und eine Automatikversion. Im Fokus der Entwicklung des neuen Hyundai i10 standen neben dem Bekenntnis zum Kleinstwagen-Segment zudem Komfort, Sicherheit, Konnektivität und Design.

Den Österreich-Einstieg ab 11.490 Euro (Deutschland: 10.990 Euro) bildet der viersitzige i10 Level 1 (D: Pure) mit dem 49 kW/69 PS starken 1.0-Liter-MPI-Dreizylinder-Saugbenziner und 5-Gang-Schaltgetriebe. Er bietet neben Müdigkeitserkennung, Notbrems-, Spurhalte- und Fernlicht-Assistent unter anderem sechs Airbags, geteilt umklappbare Rücksitze, elektrische Fensterheber vorn, höhenverstellbares Lenkrad und Zentralverriegelung. Klimaanlage plus Audio-System gibt es optional im "Audio- und Klimapaket" um 1.300 Euro.

Darüber rangiert der ab 13.490 Euro (D: 13.390 Euro) verfügbare Hyundai i10 Level 2 (D: Select), der ebenfalls mit dem Dreizylinder, aber mit fünf Sitzen und besserer Ausstattung ausgestattet ist. Beim i10 Level 3 (D: Trend) ab 15.390 Euro (D: 14.990 Euro) hat der Kunde die Wahl zwischen dem Dreizylinder sowie einem 1,2 Liter großen und 62 kW/84 PS starken Vierzylinder-Saugbenziner.

Die Topausstattung Level 4 (D: Style) ist ab 17.390 Euro (D: 16.690 Euro) nur mit dem Vierzylinder, aber wahlweise mit manuellem Getriebe oder der 5-Gang-Automatik kombinierbar. Exklusiv für sie ist zum Aufpreis von 990 Euro ein Navigationssystem samt software-basierter Verkehrszeichen-Erkennung bestellbar

Honda-Neuheiten Honda-Neuheiten Porsche-News Porsche-News

Ähnliche Themen:

Vienna Autoshow 2020: Hyundai i10

Weitere Artikel

Weil im zweiten Quartal gar keine Rennen stattfanden, brachen die Einnahmen rapide ein - Geschäftsplan von Liberty Media wurde "auf den Kopf gestellt".

Nach dem Saisonauftakt auf dem Salzburgring treffen sich die Teilnehmer am Suzuki Cup Europe vom 21. bis 23. August 2020 auf dem Slowakiaring, wo wieder drei Rennen auf dem Programm stehen.

Bis zu 6,3 Meter "Bewässerungs-Reichweite"

Der Unimog als Gießkanne

Der urige Unimog aus dem Hause Daimler ist ein Nutzfahrzeug für alle Fälle. Der dicke Brummer kann auch Blumen gießen. Bei der aktuellen Hitze eine Wohltat für die Pflanzenwelt.

Die Historie sportlicher Toyota-Modelle reicht weit zurück und mündet in Kürze im brandneuen GR Yaris. Wir werfen einen Blick auf die spannende Geschichte.