Classic

Inhalt

Ennstal-Classic 2018

David Brabham startet im Ennstal

David Brabham ist der jüngste von drei Söhnen des dreifachen Formel 1-Weltmeisters Jack Brabham und der einzige von ihnen, der selbst F1 fuhr.

Der 1965 geborene David Brabham fuhr 1990 auf Brabham und 1994 auf Simtek in der Formel 1. Roland Ratzenberger war sein Teamkollege, der 1994 in Imola tödlich verunglückte (im Bild oben: li. Brabham, re. Ratzenberger). 2009 gewann er zusammen mit Alex Wurz und Marc Gene auf einem Peugeot 908 die 24 Stunden von Le Mans.

Dieser Sieg gelang ihm 50 Jahre nachdem sein Vater Jack 1959 seine erste Formel 1-WM gewann und 16 Jahre nach dem Triumph seines Bruders Geoff, der 1993 ebenfalls für Peugeot in Le Mans gewann. Bereits 2003 wurde der Australier zusammen mit Johnny Herbert und Mark Blundell auf Bentley Zweiter in Le Mans.

Heuer fährt David Brabham erstmals die Ennstal-Classic (Co-Pilot Georg Treusch) auf einem 6.2 Liter großen und 340 PS starken Chrysler 300, den sein Freund Bruno Flückiger vorbereitet hat, der ehemalige Formel 1 Techniker, Manager und Garagist aus der Schweiz. David Brabham hat sich kürzlich den Namen Brabham rechtlich gesichert und es kam zur Gründung von "Brabham Automotive".

Drucken
Ramirez, Brabham, Audetto: Drei aus der F1 Ramirez, Brabham, Audetto: Drei aus der F1 Der Termin für 2018 Der Termin für 2018

Ähnliche Themen:

21.07.2018
Ennstal-Classic 2018

Die Vorjahressieger Florian und Alexander Deopito verteidigten mit einer souveränen Fahrt ihren Titel und feierten ihren zweiten Sieg in Folge.

21.07.2018
Ennstal-Classic 2018

"Moderne Formel-1-Autos gehören alle angezündet" - Arturo Merzario, einst Rebell der F1, zeigte sich bei der Ennstal-Classic gewohnt undiplomatisch.

06.10.2015
Termin-Fixierung

Der Termin für die Ennstal Classic 2016 steht: 27. bis 30. Juli mit Start und Ziel in Gröbming. Zeitgleich läuft wieder die „Racecar-Trophy“.

Ennstal-Classic 2018

Rallycross-ÖM: Fuglau Motorsportdynastie zurück im Waldviertel

Franz, Alexander und Christoph sowie Felix Wurz sind an diesem Sonntag in Fuglau beim Finale der Rallycross-ÖM als Aktive vertreten.

Zwei Kleine Intermot: Kawasaki Z125 und Ninja 125

Kawasaki schickt zwei neue Einsteiger-Modelle mit 125 Kubikzentimetern auf die Straße. Den Sportler Ninja 125 und das Naked-Bike Z125.

Tesla-Jäger Weltpremiere: Elektro-SUV Audi e-tron

Bei der Enthüllung des e-tron ist Audi nur Dritter - aber beim Verkaufsstart noch 2018 schlägt Ingolstadt Mercedes EQC und BMW iNext um Längen.

ORM: NÖ-Rallye Nachname Zellhofer zwei Mal vertreten

Neben Sohn Christoph ist auch Vater Max Zellhofer ein wichtiger Starter – der Chef von ZM Racing will im Suzuki den 2WD-Sieg holen.