Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Formel 1: News nico rosberg formel 1 rücktrit resignation 2016

Weltmeister Rosberg beendet Formel-1-Karriere

Schock für die Formel 1: Mercedes-Pilot Nico Rosberg gab bei der FIA-Gala in Wien bekannt, dass er als Weltmeister seine Karriere beendet.

Knalleffekt bei der Pressekonferenz zur FIA-Weltmeistergala in Wien: Nico Rosberg beendet als Champion seine Formel-1-Karriere! Mit der Hammernachricht überraschte der 31-Jährige alle.

Er habe seine Ziele erreicht, er beende jetzt seine Karriere. Er hat Tränen in den Augen, als er den Rücktritt bekannt gibt. Er lächelt, dass seine Frau Vivian sich sehr darauf freuen werde. Aber mehr könne er nicht mehr erreichen, daher lässt er es jetzt gut sein.

"Eine mutige Entscheidung", erklärt FIA-Präsident Jean Todt, der bereits heute Morgen von Toto Wolff informiert wurde. Der Österreicher erklärt, er habe im Gespräch sofort gespürt, dass Rosberg ernst machen wird. Überreden ausgeschlossen. Es sei auch für Wolff "schwierig" gewesen. Wolff war gerade auf dem Weg in die Flughafenlounge Richtung Stuttgart, da klingelte sein Handy. Und da hat er vom Rücktritt erfahren.

Er wollte sich die Strapazen nicht mehr antun, denen er sich dieses Jahr auf dem Weg zum WM-Titel unterwerfen musste, erklärt Rosberg auf dem Podium. Er wirkt glücklich dabei. Er scheint mit der Entscheidung im Reinen zu sein. "Zu erleben, wie sich alle für mich gefreut hat, war wunderschön", sagt er.

Während Rosberg spricht, klingelt ein Handy. "Soll ich rangehen?", scherzt Rosberg, als keiner abnimmt und der Klingelton weiter nervt. Rosberg erklärt, er habe vor Abu Dhabi gewusst, dass er den Titel holt. Und da hat er bereits gewusst, dass es sein letztes Rennen in der Formel 1 sein wird.

Am Montag sei es dann "ein Prozess" gewesen. "Ich wusste nicht, ob ich die Eier haben würde, es wirklich durchzuziehen", sagt er. Papa Keke habe "verständnisvoll" reagiert. Rosberg wird gefragt, ob er noch einmal in die Formel 1 zurückkehren wird. "Nein, definitiv nicht. Das Thema ist erledigt", sagt er. Und lacht dabei. Und langsam realisieren auch die völlig überraschten Medienvertreter die Nachricht.

Toto Wolff sei die zweite Person gewesen, die er informiert habe. Das sei das Schwierigste, weil er Mercedes in eine schwierige Situation bringt. Das Team hatte mit ihm geplant für 2018.

Ein Stimmungsbericht von der Pressekonferenz in Wien sowie die besten Fotos folgen in Kürze!

Drohte Hamilton-Rücktritt? Drohte Hamilton-Rücktritt? Stimmungsbericht Stimmungsbericht

Ähnliche Themen:

Formel 1: News

Weitere Artikel

Himmlisch schön und höllisch schnell

50 Jahre Toyota Celica: Ein Rückblick

Globale Bestseller, WRC-Champions und schlichtweg bildschöne Coupés mit absolutem Ikonen-Charakter. Die Geschichte der Toyota Celica ist eine bewegte und spannende gleichermaßen.

Auf drei Rädern durch die Stadt

Yamaha Tricity 300 vorgestellt

Yamaha bereitet den neuen Tricity 300 für den Startschuss vor. Der erfolgt im Juli 2020, dann ist das Dreirad-Modell in drei Farben erhältlich und soll in Deutschland 7.999 Euro, in Österreich 8.299 Euro kosten.

Volvos Kompakt-Plug-in auf Herz und Nieren geprüft

Volvo XC40 T5 Twin Engine im Test

Der kompakte Volvo XC40 ist ein Erfolg von Anfang an. Vor Kurzem haben die Schweden in Sachen Antrieb nachgelegt. Wir haben das kleinste Volvo-SUV mit Doppelherz im Alltag ausprobiert.

Herbstrallye-Organisator Roman Mühlberger lässt keine Zweifel offen: Das Grande Finale der Austrian Rallye Challenge steigt nur, wenn Publikum erlaubt ist...