Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Formel 1: News

Lowe: Fokus liegt bereits auf 2018

Williams-Technikchef Paddy Lowe konzentriert sich derzeit schon auf die kommende Saison, weiß aber, dass er das aktuelle Geschäft ebenfalls managen muss.

Vor der Saison konnte Williams mit Technikchef Paddy Lowe einen starken Neuzugang verpflichten. Der Brite kam von Branchenprimus Mercedes nach Grove und soll die Truppe wieder zu alten Erfolgen führen. Doch bislang ist davon wenig zu sehen: Williams liegt derzeit mit 18 Zählern nur auf dem sechsten Gesamtrang.

Doch auf das aktuelle Auto hatte Lowe ohnehin keinen Einfluss. Er kam erst in diesem Jahr und damit zu spät für grundlegende Verbesserungen, auch wenn er sagt, dass er dem Team mit ein paar Ideen helfen konnte. Stattdessen liegt Lowes Fokus bereits auf der kommenden Saison. Man entwickelt bereits parallel am Fahrzeug 2018, worauf Lowe dann größeren Einfluss haben dürfte.

Der Technikchef hat dabei einen großen Spagat zu managen, denn natürlich kann er sich nicht einzig und allein auf 2018 beschränken: "In diesem Business muss man das komplette Spektrum abdecken", sagt er. Und das bedeutet Dreifachbelastung: "Man muss in jedem Rennen das Beste geben, gleichzeitig muss man die Entwicklung in das Auto für das nächste Jahr legen. Zudem muss man die langfristige Organisation managen. Dein Radar muss all diese Dinge auf einmal abdecken."

Kann RBR sein Top-Duo halten? Kann RBR sein Top-Duo halten? Wie sich Bottas anpassen musste Wie sich Bottas anpassen musste

Ähnliche Themen:

Formel 1: News

Weitere Artikel

In 15 Sekunden zur Sonne

Lexus LC 500 Cabrio - schon gefahren

Cabrio, acht Zylinder, Verbrennungsmotor. Schon allein diese knappe Aufzählung von Stichpunkten riecht aufregend. Und dann sieht das Ganze auch noch so hinreißend gut aus ...

Zu großem Ruhm reichte es nie - zu unrecht?

50 Jahre Lamborghini Urraco

Wer an vergangene Lamborghini denkt, tut das in der Regel vermutlich in der Form des bildschönen Miura, des ikonenhaften Countach oder des brutalen Diablo. Der Urraco wird kaum jemandem einfallen - dabei war auch er ein ganz besonderes Auto.

Campingumbau für den Mitsubishi L 200

Küche und Dachzelt für den L 200

Mit dem Pick-up auf große Tour oder ins Wochenende? Kein Problem, wenn es sich um den L 200 handelt. Denn Mitsubishi Deutschland hat ein praktische Zubehör-Sortiment für Freunde des individuellen Urlaubs entwickelt.

Ab 2022 wird in der WRC mit Hybridsystemen gefahren

WRC: Plug-In-Hybrid ab Saison 2022

Die "Rally1"-Kategorie, die die World Rally Cars beerbt, wird elektrifiziert - 136 PS Elektropower und mehr Sicherheit, trotzdem geringere Kosten ab 2022.