Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Motorsport: News

Erneuter Zanardi-Gaststart für BMW

Der zweifache Champcar-Meister Alex Zanardi wird bei den gemeinsamen Rennen von DTM und Super GT in Japan einen DTM-BMW pilotieren.

Alex Zanardi wird bei den ersten gemeinsamen Rennen von DTM und der japanischen Super-GT-Serie Ende November in Fuji einen der drei BMW M4 DTM steuern. Der 52jährige Italiener, der 2001 bei einer Kollision auf dem EuroSpeedway Lausitz beide Beine verloren und danach dennoch eine beeindruckende zweite Karriere hingelegt hat, überraschte im Vorjahr als BMW-Gaststarter in Misano mit einem fünften Platz.

Während R-Motorsport kein Auto mit Aston-Silhouette nach Japan schicken dürfte, weil man sich ganz auf die Vorbereitungen auf die kommende Saison konzentrieren will, reist Audi mit vier Wagen an. Zusammen mit den drei Fahrzeugen von BMW bedeutet das, dass die DTM ingesamt sieben Boliden stellen wird, was auch deren Dachgesellschaft ITR offiziell bestätigt.

Bei BMW gilt neben Zanardi auch Marco Wittmann als gesetzt, bei Audi kommen wegen einer Terminkollision Robin Frijns und Nico Müller nicht infrage; als Fixstarter gelten Loïc Duval, der als Super-GT-Champion des Jahres 2010 nicht fehlen darf, sowie der zweifache DTM-Meister René Rast. Jamie Green und Mike Rockenfeller sind weitere Anwärter auf ein Cockpit.

In Fuji soll am 23. und 24. November nach dem sportlichen Reglement der Deutsche Tourenwagen Masters gefahren werden, d.h. es wird am Samstag und am Sonntag je ein Rennen über 55 Minuten plus eine Runde ausgetragen. Gibt es eine Safety-Car-Phase, kann das Rennen um bis zu drei Runden verlängert werden; weiters gibt es einen Pflichtboxenstopp. Fahrerwechsel und Nachtanken wie in der Super GT sind untersagt. Der noch größere Nachteil für die Gastgeber: Alle Autos werden auf den Einheitsreifen der DTM unterwegs sein.

GTA & ITR planen Zukunft GTA & ITR planen Zukunft DTM: Neuer Name ab 2021 DTM: Neuer Name ab 2021

Ähnliche Themen:

Motorsport: News

Weitere Artikel

Nicht normal. Super plus!

BMW X6 M Competition - im Test

Traum oder Albtraum? 625 PS im knapp 220.000 Euro teuren SUV sind verrückt, machen aber unglaublich viel Spaß.

Red Bull möchte die Weiterentwicklung der Motoren in der Formel 1 ab 2022 einfrieren und erhält für diesen Plan überraschende Unterstützung von Mercedes

Limitierte Sonderedition für 2021

Neu: KTM 350 EXC-F WESS Sonderedition

KTM rüstet die 350 EXC-F dank einer WP XACT-Luftfedergabel und diverser anderer Premium-Komponenten für die härtesten Offroad-Herausforderungen und schwierigsten Trails.

Beim ROAC 2020 werden alle Rekorde gesprengt

Race of Austrian Champions: Rally-Invasion

Die elfte Auflage des ROAC (Race of Austrian Champions) lockt am 1.11.2020 mit zahlreichen Stars und deutlich aufgestockter Rennaction in nun 12 Klassen und einer Qualität in Sachen Fahrer und Fahrzeuge, die bis dato unerreicht war. Und das Beste: Zuschauer sind erlaubt!