MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Startschuss für die Rundstrecken-Saison

Suzuki Motorsport Cup, Ford Fiesta Sporting Trophy, Histo Cup, BMW 325 Challenge, Formel Historic, Classic Trophy und Youngtimer!

Die Devise heißt Motorsport Total. Traditionsgemäß findet der Auftakt zur heimischen Rundstreckensaison auf dem Wachauring in Melk statt.

Am 12. und 13. April 2008 werden auf der fast einen Kilometer langen Strecke auf dem Gelände des ÖAMTC-Test und Trainings Fahrsicherheitszentrum in Melk acht Rennserien zu sehen sein. Veranstalter ist wieder der MSC Wolfsberg mit Obmann Gerhard Leeb und seinem Team.

Den Löwenanteil an den weit über 100 Startern stellen die Teilnehmer des Histo Cups. Man fährt dort außerdem die BMW 325 Challenge, die Formel Historic, die Classica Trophy und eine tolle Ferrari Challenge. Für die Liebhaber älterer Fahrzeuge die in Melk im Renneinsatz zu sehen sind, bedeutet ein Besuch auf dem Wachauring einen echten Augenschmaus.

Der Suzuki Motorsportcup, in seinem bereits fünften Jahr, wird beim Saisonauftakt mit 23 Fahrzeugen vertreten sein. Man setzt dabei primär auf den Swift Sport, wobei aber auch noch einige Ignis im Einsatz sein werden. Diese Autos werden heuer nicht nur auf der Rundstrecke, sondern auch wieder bei einigen ausgesuchten Rallyes in Österreich zu sehen sein.

Ihre dritte Saison in Österreich erlebt die Ford Fiesta Sporting Trophy. Die Resultate der letzten beiden Jahre zeigten, dass man hauptsächlich jungen Motorsportlern die Möglichkeit gegeben hat, sich langsam an die Spitze heranzuarbeiten. Man will aber auch zukünftig renommierten Fahrern die Chance einräumen, zu einem vernünftigen Preis sich weiter aktiv im Rennsport zu betätigen.

Die vielen negativen Meldungen über den möglichen Wiederaufbau des ehemaligen A1-Ringes in Spielberg haben dem Rundstreckensport in Österreich enorm geschadet. Damit ist es sehr bedeutsam, dass der Castrol Pokal auf dem Wachauring in Melk den Aktiven eine dementsprechende Bühne gibt, ihren Sport noch ausüben zu können.

Karten: Der Veranstalter hat für das Rennwochenende auf dem Wachauring wieder eine sehr günstige Karte für € 10.- aufgelegt. Damit haben die Fans die Möglichkeit, die Rennen von allen Zuschauerplätzen entlang des Ringes zu verfolgen. Außerdem kann man damit auch ins Fahrerlager zu kommen, um die Fahrer und Fahrzeuge aus der Nähe kennen zulernen.

Vorschau Classica Trophy & Formel Historic Vorschau Classica Trophy & Formel Historic Fotos Fotos

News aus anderen Motorline-Channels:

Castrol-Pokal Wachauring

Weitere Artikel:

Zoff zum 30-jährigen Streckenjubiläum

F1-Kalender der Zukunft: Barcelona möchte keine Rotation

Der Vertrag zwischen der Formel 1 und der Strecke in Barcelona läuft am Jahresende aus, ein Rotationsprinzip kommt für die Streckenbetreiber nicht infrage.

Wimmer Werk in der TCR Germany

Österreichischer Hecht im deutschen Karpfenteich

Der erfolgsgewohnte Rennstall von Wimmer Werk Motorsport bestreitet heuer eine ganze Saison in der enorm starken ADAC TCR Germany.

Zweiter Lauf des KTM X-Bow Cup

Top-30-Resultate und ein "Leihfahrzeug" am Podium

165 Teams, darunter mehr als 30 GT3-Fahrzeuge, und dennoch zwei KTM X-Bow GTX in den Top 30 – so lautet die tolle Bilanz des 62. Eibach ADAC ACAS Cup.

Pech für Max Verstappen: Er fährt im Qualifying in Portimao die schnellste Runde, doch auf Poleposition steht Valtteri Bottas - Sebastian Vettel erstmals in Q3.

"Haben etwas Interessantes gefunden"

MotoGP: Rossi schöpft Hoffnung beim Jerez-Test

Nur acht Zehntelsekunden Rückstand beim MotoGP-Test in Jerez: Valentino Rossi erzielt am Montag einige Verbesserungen und schaut hoffnungsvoll auf Le Mans.

Jede Farbe nur ein einziges Mal

Audi R8 LMS GT Color Edition

Sechs Stück, sechs Farben – mehr gibt es nicht von der Color Edition des Audi R8 LMS GT2, was die Renner von Audi Sport wohl eher zu Sammlerstücken macht als zu echten Racern.