RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Spanien-Rallye

Sordo befürchtet Taktikspielchen

Stell' Dir vor, Du führst in einer Rallye, nimmst Dir damit aber sämtliche Chancen am Schlusstag. Klingt seltsam? Ist aber so! Zumindest in Spanien.

Die Veranstaltung wird auf unterschiedlichen Untergründen ausgetragen. Und der Führende nach den Asphalt-Abschnitten geht anschließend als Erster auf die Schotter-Prüfungen.

Warum das aus Sicht der Piloten völlig daneben ist, erklärt Citroen-Fahrer Dani Sordo bei WRC.com. Er sagt: "Wenn der Gesamtführende am Sonntag als Erster auf die Piste muss, spielt er nur den Straßenfeger für alle nachfolgenden Piloten. Die Schotter-Prüfungen sind so rutschig, dass es der Führende einfach nicht vermeiden kann, dass seine Verfolger auf ihn aufholen. Das ist sehr schade."

Deshalb hatten sich die Verantwortlichen der Rallye Spanien mit Rückendeckung einiger WRC-Teams auch vorab an den Automobil-Weltverband (FIA) gewandt, um eine Ausnahme zu erwirken. Allerdings ohne Erfolg: Die Regeln, wonach der Bestplatzierte auch als Erster in den Schotter-Tag startet, bleiben bestehen. Und so macht sich Unmut breit: "Ich bin schwer enttäuscht", hält Sordo fest.

Der spanische Rallyepilot rechnet darüber hinaus mit Taktikspielchen am Samstag, weil natürlich kein Fahrer freiwillig den Straßenfeger für die Konkurrenz geben will. "Warum solltest du am Samstag viel Druck machen und einen Vorsprung herausfahren, wenn du dann am Sonntag als Erster auf die Piste musst, wo du dann den anderen Piloten die Linie freifährst?", fragt Sordo. Er scheint das nicht im Sinn zu haben...

Shakedown Shakedown VW: Titel in der Herstellerwertung möglich VW: Titel in der Herstellerwertung möglich

Ähnliche Themen:

WRC: Spanien-Rallye

Weitere Artikel:

Deswegen sind Kindersitze so wichtig

Wie man mit Babys und Kleinkindern sicher unterwegs ist

Bei all der Vorbereitung, die vor der Geburt eines Babys zu erledigen ist, vergisst man oft auf die Dinge, die das Auto betreffen.

In Deutschland macht sich immer stärker ein Umdenken im Einzelhandel bemerkbar. Gratis-Lademöglichkeiten verschwinden, da der Missbrauch an vielen Orten schon Überhand genommen hat.

Auf der IAA 1951 feierte der VW Bus mit bis zu 23 Fenstern seine Weltpremiere, und steht seither für den Inbegriff des großen Aufbruchs jener Jahre. Doch warum heißt er eigentlich Samba?

Fanatec GT2 European Series in Monza

Sportec, Reiter & True Racing mit Podestplätzen

Die Highspeed-Kathedrale Monza diente heuer als beinharter Auftakt-Test der neuen GT2-Rennserie, bei dem sich die drei KTM X-Bow GTX-Teams in den beiden Rennen mehrere Podestplätze sichern konnten.