Rallye

Inhalt

ARC: Herbstrallye Dobersberg

Abschiedsgala von Panhofer

Franz Panhofer beendet in Dobersberg mit einem Klassensieg und dem zweiten Platz bei den Historischen seine Karriere.

Foto: Panhofer

60 Jahre und kein bisschen langsam. Franz Panhofer verabschiedete bei der Herbst Rallye 2019 Dobersberg in den sportlichen Ruhestand. Dabei zeigte der Betriebsleiter von Toyota Mitterbauer in Perg noch einmal sein hohes fahrerisches Potential. Mit Beifahrer Peter Kolm und seinem in die Jahre gekommenen Toyota Corolla GT AE86 holte er nicht nur den Klassensieg (6.4) sondern belegte in der Gesamtwertung der Austrian Rallye Historic-Challenge hinter HG Lindner (Ford Escort RS 2000) den 2. Rang. Die Zeiten die Panhofer hinlegte, beeindruckten auch die Konkurrenz.

Nach der 3. Sonderprüfung 5,1 Sekunden hinter Lukas Schindlegger, der danach einen Respektabstand herausfuhr, nutzte Panhofer dann einen Fahrfehler seines unmittelbaren Gegners – verbremst und in einen Graben gerutscht - um sich hinter HG Lindner (beide Ford Escort RS 2000) auf dem 2. Gesamtplatz (ARCH) festzusetzen. Den drittplatzierten, Martin Gruber (Lada 2107) hatte Panhofer jederzeit im Griff.

„Es ist vom ersten Meter an so gelaufen wie wir es geplant hatte. Der Rhythmus im Auto war sofort da und wir konnten auf den ersten beiden Prüfungen im Nebel mit unseren speziellen Schrieb Tempo machen. An den heiklen Stellen waren wir vorsichtig, haben uns zurückgenommen.“

Zur Halbzeit, nach 4 Sonderprüfungen, lagen Panhofer/Kolm 22,1 Sekunden hinter Schindlegger auf Platz 3. Am Nachmittag gelang Panhofer auf den langen Sonderprüfungen ein perfektes Rennen - „wir sind nirgends in Bedrängnis gekommen, nicht einmal wo angeschlagen, es war für uns ein riesiger Spaß“, freute sich Panhofer über seinen gelungenen Abschied von der „historischen“ Rallyeszene. Der „Pani“ und sein Toyota Corolla GT AE86 sind seit Samstag „Geschichte“.

Drucken
Bericht AARC/AART Bericht AARC/AART Bericht Zellhofer Bericht Zellhofer

Ähnliche Themen:

30.09.2019
ÖRM: NÖ-Rallye

Franz Panhofer begann die NÖ-Rallye mit dem 39. Gesamtplatz – und auf diesem Rang beendete der Perger Toyota-Pilot den Bewerb auch.

14.08.2018
ARC: Mühlsteinrallye

Als gelungen bezeichnete Franz Panhofer sein Abschneiden bei der 2. Perger Mühlsteinrallye, dem vierten Lauf zur Rallye Challenge.

01.08.2016
ARC: Mühlstein-Rallye

Franz Panhofer hat trotz einiger Hindernisse zu alter Stärke gefunden und beendete die Perger Mühlstein-Rallye auf dem Histo-Stockerl.

ARC: Herbstrallye Dobersberg

Demoliertes Dutzend Euro NCAP: zwölf Autos im Crashtest

Beim aktuellen Euro NCAP-Crashtest traten gleich zwölf Fahrzeuge an - darunter die Elektroautos Porsche Taycan und Tesla Model X.

Traditionsname Jubiläum: 85 Jahre Skoda Superb

Der Superb ist das Spitzenprodukt aus dem Hause Skoda. Vor 85 Jahren verließ das erste Modell mit diesem Namen das Werk in Mlada Boleslav.

Formel 1: News FIA-Weltrat beschließt weitere Details

Die FIA hat neue Lieferanten für die Formel-1-WM bestimmt, verbietet das Abdecken der Autos und klärt, wann ein Rennen vorbei ist.

Papa mobil Dacia Duster als neues Papamobil

Papst Franziskus ist ab sofort in einem Dacia unterwegs. Und zwar in einem mittels großer Glaskanzel zum Papamobil umgebauten Duster.