Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-WM: News

Citroën möchte Sébastien Ogier zurück

Nach dem Meeke-Rauswurf zeigt das Citroën-Werksteam in der Rallye-WM Interesse an einer erneuten Verpflichtung von Sébastien Ogier.

Auf der Suche nach einem neuen Fahrer für die Rallye-WM 2019 streckt Citroën einmal mehr die Fühler nach Sébastien Ogier aus. Nach der Entlassung von Kris Meeke will Teamchef Pierre Budar versuchen, den bisher fünffachen Weltmeister zurück zu den Franzosen zu locken, sofern Ogier daran Interesse hat.

"In unserer Situation ziehen wir alle Möglichkeiten in Betracht, um einen neuen Fahrer zu finden", so Budar. "Sollte Ogier auf dem Markt und an Citroën interessiert sein, wären wir auch an Sébastien Ogier interessiert. Das ist sicher."

Bereits im vergangenen Jahr war über einen möglichen Wechsel von Ogier zurück ins Citroën-Werksteam spekuliert worden, für das der Franzose bereits in den Saisonen 2009 bis 2011 in der Rallye-WM unterwegs war. Im letzten Winter konnten sich die beiden Parteien aber nicht einigen, woraufhin Ogier für ein weiteres Jahr bei M-Sport unterschrieb.

Im Ford-Team dürfte sein aktueller Vertrag aber mit Ende des Jahres auslaufen. Sportlich spricht derzeit allerdings wenig für einen Teamwechsel. Mit dem Ford Fiesta WRC von M-Sport hat Ogier in dieser Saison drei von sechs WM-Rallyes gewonnen, während Citroën nach gerade einmal zwei Podiumsresultaten nur auf Rang vier der Herstellerwertung liegt und in 19 Anläufen mit dem C3 WRC nur zwei Siege feiern konnte.

Was macht Ogier 2019? Was macht Ogier 2019? Rallye-WM-Ausblick 2019 Rallye-WM-Ausblick 2019

Ähnliche Themen:

Rallye-WM: News

Weitere Artikel

Himmlisch schön und höllisch schnell

50 Jahre Toyota Celica: Ein Rückblick

Globale Bestseller, WRC-Champions und schlichtweg bildschöne Coupés mit absolutem Ikonen-Charakter. Die Geschichte der Toyota Celica ist eine bewegte und spannende gleichermaßen.

Ergebnis der "überraschenden" Ohrfeige in Spielberg

Zieht Ferrari jetzt Updates vor?

Obwohl Charles Leclerc in Spielberg Zweiter wurde, war das Wochenende für Ferrari insgesamt eine Katastrophe - Zieht die Scuderia nun die Ungarn-Updates vor?

Start-Ziel-Sieg für Jaxon Evans

Ergebnisse vom Porsche-Supercup: Spielberg 2020

Mit einem Start-Ziel-Sieg startet Porsche-Junior Jaxon Evans auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg in die Saison 2020 des Porsche-Supercup.

Es wird Zeit für ein Duell auf Augenhöhe: Die Fat Boy, die gerade ihren 30. Geburtstag mit einem Sondermodell feiert, gegen die neue Livewire. Welche bietet mehr amerikanisches Motorrad?