Rallye

Inhalt

WRC: Katalonien-Rallye

„Dreimal härter als Schneebergland“

Willi Stengg, Roland Stengg und Thomas Mosburger halten sich bei ihrem WM-Abenteuer in Spanien sehr wacker – vor allem der Freitag auf Schotter hatte es in sich…

Fotos: Binder

Das große Abenteuer Rallye Katalonien, die erste WM-Rallye von Willi Stengg, Roland Stengg und Thomas Mosburger kehrt in die Zielgerade. Besonders hart war der Freitag, an dem auf Schotter gefahren wurde. Willi Stengg, mit Copilot Benedikt Hofmann im Opel Adam R2-Boliden unterwegs, beschreibt es recht drastisch: „Es war dreimal härter als unsere Schneebergland-Rallye – ein Engländer zog sogar einen Vergleich mit der Rallye Dakar. Für mich war der Schotter sehr schwierig – ich musste wegen meiner hohen Startnummer sehr viele Autos überholen. Am Samstag fuhren wir auf Asphalt und da bin ich durchaus zufrieden – wir lagen in unserer Klasse RC4 zwischen den Plätzen vier und acht und auf SP 17 war ich sogar Drittschnellster.“

Mit nur noch sechs offenen Prüfungen am Sonntag liegt Willi Stengg nun auf Platz 40 gesamt sowie auf Platz acht der mit 21 Piloten stark besetzten Klasse RC4. Thomas Mosburger/Jürgen Klinger und Roland Stengg/Stefan Langthaler liegen in ihren Opel Corsa OPC Rallye Cup-Autos in der Klasse RC2 auf den Plätzen 25 und 26 – bei den beiden steht die Zielankunft im Vordergrund. Roland Stengg erzählt: „Wir sind gleich auf der dritten Schotterprüfung rausgerutscht – mussten lange warten, bis wir geborgen wurden und wir fahren nun gemütlich weiter. Der Samstag gefällt mir sehr – das ist wie die Weiz-Rallye und noch einige Kilometer mehr an einem Tag.“ Mosburger erklärt: „Am Samstag mussten wir im Service die Bremsen reparieren, da unsere Serien bremsen hier sehr herausgefordert wird – aber wir kommen unserem Ziel, dem Ziel immer näher…“

Drucken
Bericht nach SP 13 Bericht nach SP 13 Bericht nach Tag 2 (SP9) Bericht nach Tag 2 (SP9)

Ähnliche Themen:

12.11.2017
Rallye: Exklusiv

Die Freude über den ersten Staatsmeistertitel für Opel seit 82/95 mischt sich mit Bangen um die Fortsetzung der Cups. motorline.cc sprach mit Willi Stengg junior.

20.08.2016
WRC: Deutschland-Rallye

Zehntelkrimi auf der Panzerplatte: Sebastien Ogier und Andreas Mikkelsen duellieren sich bei der Deutschland-Rallye um den Sieg.

28.04.2016
Rallye: Kommentar

Sebastien Ogier schadet der WRC mit Seriensiegen – wird er jedoch Zweiter, richtet er noch mehr Schaden an. Der Raunzer hält die WRC in Geiselhaft.

WRC: Katalonien-Rallye

- special features -

Eiserne Faust Classic Days Schloss Dyck: Jaguar Mark 2

Eine britische Auto-Ikone, der von 1959-1969 gebaute Jaguar Mark 2, wird 60 Jahre alt - und ist Stargast bei den Classic Days auf Schloss Dyck.

Formel 1: News Melbourne bleibt bis 2025 im Kalender

Vertrag vorzeitig verlängert: Der GP von Australien wird mindestens sechs weitere Jahre lang im Albert Park zur Austragung gelangen.

Formel E: New York Turbulentes Finale

Robin Frijns gewinnt das letzte Saisonrennen in New York, Jean-Eric Vergne sichert sich Meistertitel.

Wasser marsch! Hyundai Nexo - Wasserstoff-Stromer im Test

Während andere zögern, schickt Hyundai mit dem Nexo bereits die zweite Generation eines Brennstoffzellen-Elektroautos auf den Markt. Im Test.