Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Sardinien-Rallye

Reiferer Neuville begeistert Nandan

Hyundai-Teamchef Michel Nandan ist von der neuen Herangehensweise seines Fahrers Thierry Neuville begeistert, er wirke jetzt reifer.

Der Sieg bei der Sardinien-Rallye war für Thierry Neuville ein dringend benötigter Befreiungsschlag und hat auch seinem Ansehen bei Michel Nandan gut getan. Der Hyundai-Teamchef hatte den Belgier nach schwankenden Leistungen in der Vergangenheit mehrfach öffentlich kritisiert, was offenbar Wirkung zeigte: Nicht erst seit seiner starken Vorstellung in Italien sieht Nandan einen neuen Thierry Neuville, der sich nicht mehr nur auf sein Talent verlässt.

"Thierry war schon immer ein schneller Junge, daran hat sich nichts geändert. Jetzt arbeitet er vielleicht ein bisschen mehr", sagte Nandan gegenüber der Website der Rallye-WM. "Er wirkt konzentrierter, und ich habe das Gefühl, dass er sein Tempo auf den Prüfungen jetzt besser kontrollieren kann. Außerdem hat er seinen Aufschrieb verbessert. Er wirkt jetzt reifer."

Diese Veränderung will Nandan schon seit dem Beginn der Saison 2016 bei Neuville erkannt haben, doch nach dem dritten Platz bei der Rallye Monte-Carlo lief es für ihn nicht mehr wirklich gut. Nach einigen Ausfällen stand er teamintern unter Druck und zunehmend im Schatten von Hayden Paddon, doch nach seinem Sieg auf Sardinien sieht Teamchef Nandan darüber hinweg.

"Er hatte technische Probleme, die nicht seine Schuld waren. In Argentinien hat er einen Fehler in seinem Aufschrieb zugegeben, weswegen er einen Abflug hatte. So etwas kann passieren, vor allem, wenn man kämpft", meinte er. Bei den letzten beiden WM-Rallyes war Neuville ins B-Team von Hyundai versetzt worden. Ohne den Druck, Punkte für die Herstellermeisterschaft holen zu müssen, sollte der Belgier dort frisches Selbstvertrauen tanken. In Italien ging dieser Plan letztendlich auf.

"Es ist alles Kopfsache. Wenn man kein Vertrauen ins Auto hat, kann man nicht schnell fahren", sagte Nandan. Auch das Team habe Neuville auf seinem Weg aus der Formkrise geholfen. "Wir haben ein paar Änderungen vorgenommen, damit er sich wohler fühlt, und eine Abstimmung gefunden, die zu seinem Fahrstil passt."

Die besten Bilder Die besten Bilder Rückzug von Prokop Rückzug von Prokop

Ähnliche Themen:

WRC: Sardinien-Rallye

Weitere Artikel

Ab sofort können Fahrer eines Volvo Modells mit Plug-in-Hybridantrieb von der Aktion „Ein Jahr Ladestrom kostenlos“ profitieren.

ADAC bringt Oldtimer-Ratgeber

Tipps für den Oldtimer-Einstieg

Oldtimer sind fahrende Zeitzeugen einer vergangenen Automobil-Ära. Immer wieder kommen Menschen auf den Klassiker-Geschmack. Der ADAC gibt Neulingen auf dem Gebiet historischer Fahrzeuge Tipps für den Einstieg.

Trump heizt "Fallstrick-Gate" wieder an

Nascar: Trump fordert Entschuldigung von Wallace

US-Präsident Donald Trump verlangt von Bubba Wallace, sich für die Fallstrick-Situation bei allen Fahrerkollegen und NASCAR-Offiziellen zu entschuldigen.

Berufsschüler bauen eigenes Drift-Trike

Berufsschüler bauen eigenes Drift-Trike

Das fertige Gefährt ist nun bei der Wolfgang Denzel Auto AG in Wien-Erdberg zu sehen. Anschließend soll es versteigert werden.