Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Sardinien-Rallye

Die Route der Sardinien-Rallye

Zum 13. Mal wird die Italien-Rallye im Nordwesten von Sardinien ausgetragen - Klassiker wie "Monte Lerno" inklusive dem berühmten "Micky's Jump" mit dabei.

Die Italien-Rallye wird 2016 im Nordwesten von Sardinien ausgetragen - und das bereits zum 13. Mal seit Bestehen der Rallye. Sonderprüfungen wie "Castelsardo" und "Tergu-Osilo" kehren zurück, die erfolgreiche Show-Prüfung zur Eröffnung, "Ittiri", bleibt und ohne "Monte Lerno" und ihren berühmten "Micky's Jump" geht es sowieso nicht. Und dann wären da noch die aus den Vorjahren bekannten Prüfungen "Cala Flumini", "Monti di Ala" und Co. Die Herausforderung der 2016er-Ausgabe besteht aus 19 Sonderprüfungen.

Die Königsdisziplin im Staub Sardiniens bleibt jedoch stets "Monte Lerno", die auf ihren beiden Durchgängen allein 88,52 Kilometer der gesamten Agenda ausmacht. Ihr weltberühmter "Micky's Jump" ist zugleich Zuschauermagnet, Gänsehautmoment und Postkartenmotiv der -Sardinien-Rallye. Vor einem Rechtsknick unmittelbar vor der berühmten Sprungkuppe bremsen die Fahrer kurz ab - der Rest ist "Hangtime" und dank des abfallenden Geländes ein Flug von bis zu 40 Metern.

Die Volkswagen-Duos Ogier/Ingrassia und Mikkelsen/Jaeger haben sich bei den ersten fünf WM-Rallyes des Jahres das Privileg erarbeitet, angesichts ihrer herausragenden Platzierungen in der Gesamtwertung die Route bis einschließlich Samstagabend eröffnen zu dürfen. Bei Schotter-Rallyes kommt das - je nach Wetterlage - einem Nachteil gleich, der sich auf die fest in der WM eingeschriebenen Fahrer- und Beifahrer-Duos entsprechend ihrer WM-Platzierung unterschiedlich auswirkt.

Bei der Portugal-Rallye bedeutete das zuletzt: pro weiterem World Rally Car auf der Strecke und pro Prüfungskilometer eine Zehntelsekunde. Bei der Rallye Italien werden so 282,56 der insgesamt 324,60 Kilometer und damit 87 Prozent der gesamten Distanz gefahren. Die verbleibenden 42,04 SP-Kilometer am Sonntag werden in der umgekehrten Reihenfolge des Rallye-Zwischenklassements ausgetragen.

Der Prüfungsplan der Sardinien-Rallye:

Donnerstag, 09.06.:

SP1: Ittiri Arena Show; 2,00 Kilometer (18:00 Uhr MESZ)

Freitag, 10.06.:

SP2: Ardara-Ozieri 1; 7,50 Kilometer (09:35 Uhr MESZ)
SP3: Tula 1; 15,00 Kilometer (10:12 Uhr MESZ)
SP4: Castelsardo 1; 14,02 Kilometer (11:10 Uhr MESZ)
SP5: Tergu-Osilo 1; 14,91 Kilometer (11:51 Uhr MESZ)
Service-Park
SP6: Ardara-Ozieri 2; 7,50 Kilometer (15:15 Uhr MESZ)
SP7:Tula 2; 15,00 Kilometer (15:52 Uhr MESZ)
SP8: Castelsardo 2; 14,02 Kilometer (16:50 Uhr MESZ)
SP9: Tergu-Osilo 2; 14.91 Kilometer (17:31 Uhr MESZ)
Service-Park

Samstag, 11.06.:

SP10: Monti di Ala 1; 22,20 Kilometer (08:10 Uhr MESZ)
SP11: Coiluna-Loelle 1; 22,39 Kilometer (08:53 Uhr MESZ)
SP12: Monte Lerno 1; 44,26 Kilometer (09:59 Uhr MESZ)
Service-Park
SP13: Monti di Ala 2; 22,20 Kilometer (16:01 Uhr MESZ)
SP14: Coiluna-Loelle 2; 22,39 Kilometer (16:44 Uhr MESZ)
SP15: Monte Lerno 2; 44,26 Kilometer (17:50 Uhr MESZ)
Service-Park

Sonntag, 12.06.:

SP16: Cala Flumini 1; 14,06 Kilometer (08:27 Uhr MESZ)
SP17: Sassari-Argentiera 1; 6,07 Kilometer (09:08 Uhr MESZ)
SP18: Cala Flumini 2; 14,06 Kilometer (11:04 Uhr MESZ)
SP19: Sassari-Argentiera 2; 6,07 Kilometer (12:08 Uhr MESZ)

Bericht Shakedown Bericht Shakedown Vorschau Minor Vorschau Minor

Ähnliche Themen:

WRC: Sardinien-Rallye

Weitere Artikel

Ab sofort können Fahrer eines Volvo Modells mit Plug-in-Hybridantrieb von der Aktion „Ein Jahr Ladestrom kostenlos“ profitieren.

Der schönste Franzose seiner Zeit

Peugeot 406 Coupé im Rückblick

Mit seiner klaren Linienführung überzeugte der Peugeot 406 bereits seit 1995 die Freunde klassischer Limousinen. Ende 1996 stellte Peugeot sodann die sportliche Coupé-Version vor, die im Frühjahr 1997 in die Schauräume rollte.

Der Tenor der Formel-1-Fahrer ist einhellig: Auch wenn sie vor allem die Fans und die Atmosphäre an der Rennstrecke vermissen, sind alle froh, wieder fahren zu können.

Die 17. Rennsaison startet am Salzburgring

Suzuki Cup Europe: die neuen Termine stehen

Der geplante Saisonstart für den SUZUKI Cup EUROPE 2020 im polnischen Poznam fiel Corona zum Opfer. Auch der restliche Verlauf der Saison musste umgekrempelt werden. Jetzt steht der Plan. Los geht's in Salzburg.