Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Wales Rally GB

Kein Wales-Test: Meeke kritisiert Citroen

Neue Spannungen zwischen Kris Meeke und Citroen: Der Brite kritisiert die Entscheidung des Teams, vor der Wales Rally GB nicht vor Ort zu testen.

Fotos: RedBullContentPool, Photo4

Es knirscht wieder einmal zwischen Kris Meeke und seinem Team Citroen. Die Entscheidung der französischen Werksmannschaft, den obligatorischen Test vor der Wales Rally GB nicht vor Ort in Wales, sondern stattdessen in Südfrankreich durchzuführen, sorgt beim Nordiren für Kopfschütteln. "Es ist nicht gerade einfach, wenn man nicht gut vorbereitet ist", sagt Meeke. "Wir haben beim Set-up ziemlich ins Blaue raten müssen, aber was können wir tun?"

Im Gegensatz zu allen anderen WRC-Teams hatte Citroen auf einen Test in Großbritannien verzichtet - laut Teamchef Yves Matton, weil die Gebühren für die Anmietung der Straßen zu hoch gewesen seien. Stattdessen bereitete sich Citroen in den Wäldern Südfrankreichs vor, wo die Straßen zwar ähnlich denen in Wales, allerdings der Fahrbahnbelag ein anderer war.

Es knirscht wieder einmal zwischen Kris Meeke und seinem Team Citroen. Die Entscheidung der französischen Werksmannschaft, den obligatorischen Test vor der Wales Rally GB nicht vor Ort in Wales, sondern stattdessen in Südfrankreich durchzuführen, sorgt beim Nordiren für Kopfschütteln. "Es ist nicht gerade einfach, wenn man nicht gut vorbereitet ist", sagt Meeke. "Wir haben beim Set-up ziemlich ins Blaue raten müssen, aber was können wir tun?"

Im Gegensatz zu allen anderen WRC-Teams hatte Citroen auf einen Test in Großbritannien verzichtet - laut Teamchef Yves Matton, weil die Gebühren für die Anmietung der Straßen zu hoch gewesen seien. Stattdessen bereitete sich Citroen in den Wäldern Südfrankreichs vor, wo die Straßen zwar ähnlich denen in Wales, allerdings der Fahrbahnbelag ein anderer war.

Bericht Shakedown Bericht Shakedown Ogier will WM-Titel holen Ogier will WM-Titel holen

Ähnliche Themen:

WRC: Wales Rally GB

Weitere Artikel

Im ersten DB5 seit 50 Jahren stecken 4500h Arbeit

Aston Martin DB5 Goldfinger Continuation fertig

Vor zwei Jahren kündigte Aston Martin eine Serie von 25 DB5 Continuation-Wagen an, bei denen es sich um exakte Reproduktionen des berühmten Autos aus dem James Bond-Film "Goldfinger" handeln sollte. Nun ist der erste fertig - Kanonen und Co. inklusive.

Ergebnis der "überraschenden" Ohrfeige in Spielberg

Zieht Ferrari jetzt Updates vor?

Obwohl Charles Leclerc in Spielberg Zweiter wurde, war das Wochenende für Ferrari insgesamt eine Katastrophe - Zieht die Scuderia nun die Ungarn-Updates vor?

Drugovich siegt - Punkte für Mick Schumacher

Formel 2 Ergebnisse Spielberg 2020

Felipe Drugovich gelingt im Sprintrennen der Formel 2 in Spielberg ein Start-Ziel-Sieg - Mick Schumacher gewinnt als Siebter die ersten Meisterschaftspunkte 2020.

Motoren von BMW, Entwicklung bei Magna

Ineos Grenadier enthüllt; powered by Magna

Manchen ist der neue Defender einfach doch zu wenig hemdsärmelig. So auch Sir Jim Ratcliffe - der somit einfach seinen eigenen, inoffiziellen Defender-Nachfolger entwickelte. Und das mit tatkräftiger Unterstützung aus der Steiermark.