Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Die Rallye-WM in Zahlen


Ergebnis Wales Rally GB

Pos Fahrer		Team	  	Zeit/Rückstand
 1. Elfyn Evans		Ford		2:57:00.6
 2. Thierry Neuville	Hyundai		37.3
 3. Sebastien Ogier	Ford		45.2
 4. Andreas Mikkelsen	Hyundai		49.8
 5. Jari-Matti Latvala	Toyota		50.3
 6. Ott Tänak		Ford		1:02.3
 7. Kris Meeke		Citroen		1:20.5
 8. Hayden Paddon	Hyundai		2:16.3
 9. Esapekka Lappi	Toyota		2:46.5
10. Dani Sordo		Hyundai		3:50.5

Ergebnis Powerstage
 1. Thierry Neuville 	Hyundai 	4:01.2
 2. Kris Meeke	 	Citroen		1.5
 3. Jari-Matti Latvala	Toyota 		1.6

Ergebnis WRC2
 1. Pontus Tidemand	Skoda		3:07:12.2
 2. Eric Camilli 	Ford  		+1:54.4
 3. Tom Cave	 	Ford  		+2:03.3

WM-Stand WRC Fahrer
 
 1. Sebastien Ogier	215
 2. Thierry Neuville	183
 3. Ott Tänak		169
 4. Jari-Matti Latvala	136
 5. Elfyn Evans		118
 6. Dani Sordo		95
 7. Juho Hänninen	71
 8. Kris Meeke		70
 9. Craig Breen		64
10. Hayden Paddon	59

WM-Stand WRC Hersteller
 
1. M-Sport Ford 	398
2. Hyundai		305
3. Toyota		241
4. Citroen		210
Endbericht Endbericht Ogier nach Titel emotional Ogier nach Titel emotional

Ähnliche Themen:

WRC: Wales Rally GB

Weitere Artikel

Online und im Zeitschriftenhandel

Das neue E-Auto-Magazin electric WOW ist da!

Werfen Sie einen Blick auf unser neues Magazin electric WOW, hier dreht sich alles ums elektrifizierte Fahren, vom Hybrid über Plug-in bis zu Wasserstoff und rein elektrischem Fahren.

Diese Reise ist völlig verrückt: Ein Ehepaar aus der Lüneburger Heide hat sich im Juli 2019 auf den Weg nach Japan gemacht. Nicht mit dem Flugzeug, sondern in ihrem heißgeliebten Ro80 von 1973.

Ein heftiger Unfall von Ricky Taylor hat das Qualifying zu den 24 Stunden von Daytona 2020 vorzeitig beendet.

Die Triumph Tiger 900 kommt 2020 mit einem neuen 900er-Triple-Motor, erweiterter Serienausstattung und weiter optimiertem Fahrverhalten.