ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Seite 11 von 16    <<  <  7 8 9 10 11 12 13 14 15  >  >>

Ein automobiler Zeitzeuge geht in den Ruhestand: Im Leipziger BMW-Werk ist jetzt der letzte i8 vom Band gerollt. 

Der Fahrplan für die Elektro-Offensive des Volkswagen-Konzerns steht. Ab dem 17. Juni 2020 kann die auf 30.000 Fahrzeuge limitierte 1st Edition des ID.3 bestellt werden. Die Auslieferung der Fahrzeuge soll dann Anfang September beginnen.

Die gelockerten Maßnahmen im Rahmen der Corona-Krise sowie die staatliche Förderung haben Elektroautos in Deutschland einen gehörigen Schub versetzt. 

Den rein elektrischen Fiat 500 "la Prima" gibt es jetzt auch als Limousine.

Honda surft auf der grünen Welle. Bis 2022 will der Autobauer sechs Modelle in Europa mit einem elektrischen Antrieb auf die Straßen schicken. Die Zauberformel für mehr Nachhaltigkeit und eine umweltfreundliche Fortbewegung heißt "e-Technology". Die ersten Modelle der neuen Markenfamilie sind der neue Jazz und der Jazz Crosstar. 

Der vollelektrische E-Ducato steht in den Startlöchern. Fiat Professional wird ihn zur Markteinführung in Pilotprojekten mit ausgewählten Kunden einsetzen, heißt es bei der Muttergesellschaft FCA.

Mercedes weitet sein Plug-in-Programm "EQ Power" aus. Mit frischer Energie versehen werden die Modelle CLA Coupé und Shooting Brake sowie die B-Klasse.

Geht es um die Anschaffung eines Elektroautos, das nicht nur im Kurzstreckenbetrieb über die Straßen schnurren soll, dann lautet die Kardinalfrage meist: Wie schnell ist die leere Batterie wieder voll? 

Mal Top, mal ein Flop: Moderne Plug-in-Hybridfahrzeuge (PHEV) sind teils sehr verbrauchsgünstig und emissionsarm unterwegs, teils können sie aber reinen Verbrennern nicht das Wasser reichen. Das zeigt ein aktueller Vergleichstest des ADAC unter dem Motto "Mogelpackung oder Umweltfreund?"

Nur ein kleines Strohfeuer mit vielen erregten Diskussionen - und dann ein allmähliches Abflauen des Interesses? So ähnlich lässt sich die Situation um die E-Scooter auf unserenStraßen beschreiben. Von Begeisterung für die Mikromobilitäts-Flitzer kann jedenfalls laut TÜV Rheinland ein Jahr nach ihrer Zulassung für den Straßenverkehr keine Rede sein.

Alle Volkswagen Handelspartner in Deutschland haben die Verträge zum neuen Vertriebsmodell für die Fahrzeuge der vollelektrischen ID. Familie unterschrieben, wie der Automobilhersteller mitteilt.

Im März 2020 wurde der E-Carsharingdienst Zity noch von der Corona-Pandemie ausgebremst, jetzt startet er endlich durch. Los ging es in Paris, wo der Startschuss für den Einsatz von 500 elektrischen Renault Zoe im Rahmen des E-Carsharingdienstes erfolgte.

Der Tesla Battery Day steht vor der Tür. Vermutlich wird dort die 1-Millionen-Meilen-Akku vorgestellt. Aber auch über ein neues Battery-Pack für das Model 3 wird gemunkelt - eines, das dann für 700 Meilen Reichweite gut sein soll. 

Die interne Sport-Abteilung von Jaguar-Land Rover - SVO - wird künftig auch E-Autos unter ihre Fittiche nehmen. Der i-Pace wird aber keine Performance-Version bekommen. Wahrscheinlicher ist, dass der neue XJ ihr erstes "E-Werk" sein wird. 

Der elektrische Ford Mustang Mach-E geht mit der Zeit. Um elektronisch immer auf dem neuesten Stand zu sein, ist er mit der Daten-Cloud in Verbindung getreten. Die mobilen, kabellos aufspielbaren Updates sorgen "over the air" dafür, dass die Software des E-SUV ständig aktualisiert wird.

Als "elektrischen Alleskönner" tituliert Citroen seinen jüngsten Spross, den e-Jumpy. Der kompakte Elektrotransporter ist als Alltagshelfer speziell für Gewerbekunden gedacht - etwa für einen emissionsfreien Lieferservice in Innenstädten. Mit 230 oder 330 Kilometer Reichweite ist er zudem alltagstauglich.

Opel vergrößert die Auswahlmöglichkeiten für den Corsa-e. In Deutschland wird zusätzlich zur Basisversion Selection und der feineren Elegance-Ausstattung im Sommer der extra-sportliche Corsa-e GS Line zu Preisen ab 32.895 Euro nachgereicht. Dank der Umweltprämie sinkt die Kaufsumme in Deutschland auf 26.325 Euro.

Peugeot hat das Transportfahrzeug Expert mit einem Elektromotor versehen. Der e-Expert soll im Herbst 2020 heranstromern. Das Modell wartet mit zwei Batteriegrößen für eine Reichweite von bis zu 330Kilometern nach der WLTP-Norm sowie mit drei verschiedenen Längen, einer Anhängelast bis zu 1.000 Kilo und einer Nutzlast bis zu 1.275 Kilo auf. Das Ladevolumen bleibt identisch wie bei der Verbrennerversion.

Volvo erweitert das Recharge-, also das elektrifizierte Angebot für sein Kompakt-SUV XC40: Neben dem T5 genannten Plug-in-Hybrid mit 180 PS-Benziner und 82 PS-Elektromotor startet jetzt auch die T4-Variante mit einem 129 PS starken Benziner ins Modelljahr 2021. 

Der tschechische Bruder des VW ID.3 heißt Enyaq iV. Das vollelektrische Kompakt-SUV von Skoda soll mit reichlich Platz, modernster Technik und Reichweiten bis zu 500 Kilometer punkten. Skoda will damit "noch im Laufe des Jahres 2020 den nächsten großen Schritt in die neue Ära der Elektromobilität" machen. Die Markteinführung ist für Anfang 2021 angesetzt.

Seite 11 von 16    <<  <  7 8 9 10 11 12 13 14 15  >  >>

Weitere Artikel:

Lamborghini Urus mit Topspeed auf zugefrorenem Baikalsee

Stier auf Eis prescht zum Rekord

Gewertete 298 km/h, im Training sogar 302 km/h: An den Days of Speed fügte Rekordhalter Andrey Leontyev seinem Konto eine weitere Bestmarke mit dem Super-SUV hinzu.

Provisorien halten länger

Helden auf Rädern: Morris Marina

An guten Ideen mangelte es der britischen Autoindustrie noch nie. Oft aber an einer passenden Umsetzung, und meist am fehlenden Geld. Dass jedoch so viel zusammenkommen musste wie beim Morris Marina gab es wirklich selten.

Vorstellung: Austria Junior Cup

Vorstellung: Austria Junior Cup

In dieser Folge plaudert unser Partner von MOTOR TV22 mit Motorrad-Legende Andy Mecklau über das Nachwuchsförderprogramm namens Austria Junior Cup.

In einer Mail baten Unterstützer der Nordirland-Rallye die Redaktionen, auf eine Umfrage aufmerksam zu machen...