Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Valtteri Bottas bleibt bei Mercedes

Der Finne erhält vom Mercedes-Werksteam eine Verlängerung um ein Jahr und bleibt damit auch in der Saison 2018 Hamiltons Teamkollege.

Das Mercedes-Werksteam hat den Vertrag von Valtteri Bottas um ein Jahr bis Ende der Formel-1-WM 2018 verlängert. Zwischenzeitlich hatte es Gerüchte gegeben, der Finne könnte durch einen ehemaligen Weltmeister wie Fernando Alonso oder Sebastian Vettel abgelöst werden, doch je länger die Saison andauerte, umso mehr zementierte er bei der Teamführung seinen Stellenwert ein.

Bottas war Anfang 2017 als Nachfolger von Nico Rosberg zu Mercedes gestoßen und hat bislang 13 Rennen für das Werksteam absolviert. Dabei holte er seine beiden ersten Grand-Prix-Siege in Russland und Österreich sowie seine beiden ersten Poles in Bahrain und Spielberg. Insgesamt sammelte er 197 Punkte, womit er derzeit auf dem dritten Platz der Fahrer-WM liegt. Der Finne hat im bisherigen Saisonverlauf neun Podestplätze erzielt und damit genauso viele wie in seiner gesamten Formel-1-Karriere zuvor.

"Ich fühle mich geehrt und stolz, meine Arbeit mit Mercedes 2018 fortzusetzen und ein Teil der Mercedes-Familie zu bleiben", erklärte der 28jährige anlässlich der Bekanntgabe. "Ich bin glücklich, dass ich meine ersten beiden Siege in einem 'Silberpfeil' feiern durfte. Es gibt jedoch immer noch Raum zur Verbesserung, und ich habe noch nicht mein volles Potential entfaltet. Ich werde weiterhin auf und neben der Strecke hart arbeiten, um mein fahrerisches Können weiter zu verbessern, noch bessere Ergebnisse einzufahren und zu zeigen, dass es die richtige Entscheidung war, mir zu vertrauen."

Mercedes-Sportchef Toto Wolff, immerhin Bottas´ Ex-Manager, ist über die Entscheidung ebenfalls glücklich: "Wir haben Valtteri in diesem Jahr vor eine große Herausforderung gestellt. Er stieß erst kurz vor Toresschluss zum Team, trat ins Rampenlicht der Formel 1 und erhielt den besten Fahrer in unserem Sport zum Teamkollegen. Angesichts dessen sind seine Ergebnisse vermutlich noch beeindruckender. Es gab Höhen und Tiefen – mehr Höhen als Tiefen – und einige großartige Highlights wie seine ersten beiden Siege in Russland und Österreich."

"Alles in allem haben es uns seine Leistungen und seine ansteigende Formkurve wahrlich einfach gemacht, auch 2018 weiter mit ihm zusammenzuarbeiten. Der Respekt und der Sportsgeist, der sich zwischen unseren beiden Fahrern entwickelt hat, ist ein zusätzlicher Bonus für unser Team. Die Chemie und die Dynamik zwischen Valtteri und Lewis stimmen, und das ist genau das, was wir brauchen, um gegen unsere Konkurrenten zu bestehen", so der Österreicher weiter.

Drucken
Mercedes drohte Piloten mit Rauswurf Mercedes drohte Piloten mit Rauswurf Wolff über Teamtaktik Wolff über Teamtaktik

Ähnliche Themen:

23.03.2018
GP von Australien

motorline.cc präsentiert die besten Bilder vom heurigen Saisonauftakt der Formel 1 im australischen Melbourne.

15.10.2017
Formel 1: News

Nach dem Barcelona-Crash erwogen die Silberpfeile drastische Konsequenzen - Hamilton war wegen Schuldfrage "sauer", die Atmosphäre vergiftet.

04.07.2016
GP von Österreich

Toto Wolff hat die Nase voll von teaminternen Kollisionen, Hamilton und Rosberg müssen sich auf eine Mercedes-Stallregie einstellen.

Formel 1: News

Lebende Legende Stirling Moss feiert 90. Geburtstag

Stirling Moss ist mit 16 GP-Siegen der erfolgreichste Formel-1-Pilot, der nie Weltmeister wurde. Jetzt feiert der Motorsport-Sir seinen 90. Geburtstag.

Motorsport: News Wimmer Werk verteidigt Titel

Der österreichische Rennstall holt in Magny-Cours den vierten Saisonsieg in der französischen Ultimate-Cup-Langstreckenserie.

Aufladbar Neuer Stromer: Volvo XC40 Recharge

Der vollelektrische Volvo XC40 "Recharge" kommt mit einer Leistung von 408 PS, bis zum Herbst 2020 muss man allerdings noch auf ihn warten.

ARC: Herbstrallye Abschiedsgala von Panhofer

Franz Panhofer beendet in Dobersberg mit einem Klassensieg und dem zweiten Platz bei den Historischen seine Karriere.