Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WEC: Le Mans

Bachler: Ersatzpilot und Rahmenrennen

Der Steirer Klaus Bachler steht in Le Mans als GTE-Ersatzpilot für Porsche bereit und wird den Lauf zum GT3 Le Mans Cup bestreiten.

Fotos: KBM

Wenn am Wochenende die 84. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans über die Bühne geht, ist Klaus Bachler ein Teil der Porsche-Familie. Der Steirer steht als Ersatzpilot parat, greift in Frankreich aber auch aktiv ins Geschehen ein: Mit dem Italiener Egidio Perfetti bestreitet er im Rahmenprogramm den zweiten Lauf zum neuen GT3 Le Mans Cup und wird dabei den Porsche 911 GT3 R eines niederländischen Teams pilotieren.

Dazu gab es im Vorfeld eine Vereinbarung, wonach Bachler auch den Rest der Meisterschaft mit dem Italiener bestreiten soll. Beim ersten Lauf war das Duo nach Rang 2 im Qualifying nicht vom Glück verfolgt und schied bereits in der ersten Runde aus. Bachler reiste bereits am Montag an – direkt aus Le Castellet kommend, wo er im Porsche 911 GT3 R einen eintägigen Test absolvierte.

Klaus Bachler: "Zum einen freut es mich, dass ich bei dem Spektakel in Le Mans dabei sein kann. Dazu war der Test in Le Castellet wirklich sehr gut. Das stimmt mich auch für das Rennen sehr zuversichtlich."

Das Wochenende im GT3 Le Mans Cup beginnt für Klaus Bachler bereits am Mittwoch mit dem ersten freien Training ab 20:30 Uhr. Weiter geht es am Donnerstag mit dem zweiten freien Training ab 14:30 Uhr und dem 30minütigen Qualifying ab 18 Uhr. Das Rennen findet dann am Samstag ab 11:10 Uhr statt.

Vorschau GTE Vorschau GTE Vorschau Lietz Vorschau Lietz

Ähnliche Themen:

WEC: Le Mans

- special features -

Weitere Artikel

Es war absehbar: Riesen-Nieren-Alternative in Arbeit

Prior Design hat den M4 gerettet - oder?!

Die neue Nase des kommenden 4er, aber eben auch des BMW M4 und M3 sind wohl einer der designtechnisch größten Aufreger der letzten Jahre. Die einen lieben die Riesen-Nieren, die anderen hassen sie. Letzteren wird nun durch Prior Design geholfen.

Zu großem Ruhm reichte es nie - zu unrecht?

50 Jahre Lamborghini Urraco

Wer an vergangene Lamborghini denkt, tut das in der Regel vermutlich in der Form des bildschönen Miura, des ikonenhaften Countach oder des brutalen Diablo. Der Urraco wird kaum jemandem einfallen - dabei war auch er ein ganz besonderes Auto.

BMW hat die R 1250 RT überarbeitet

BMW R 1250 RT: viel neue Elektronik

Seit mehr als vier Jahrzehnten steht das BMW Motorrad Kürzel "RT" in der Welt der dynamischen Tourenmotorräder für Komfort auf langen Reisen und dynamischen Fahrspaß auf Landstraßen. BMW hat nun der neuen R 1250 RT umfangreiche Änderungen und Innovationen angedeihen lassen.

Bestandteile, Aufbau, Begriffe und Technologie

Alles über Felgen

Ihr plant gerade den Kauf neuer Räder für euer Auto und seid daher zum ersten Mal mit Begriffen wie Einpresstiefe, Maulweite oder Lochkreisdurchmesser in Berührung gekommen? Keine Sorge: Wir helfen euch weiter.